Von Sabine Podeszwa 0
Prinz George ist sicher

Prinz George: So wird er bewacht

Prinz George wird in Großbritannien gehütet wie ein Augapfel. Der kleine Prinz darf sich jetzt schon über ein Sicherheitsteam von 50 Polizisten freuen. Da kann ja nichts mehr schief gehen.

Prinz William, Kate Middleton und Prinz George

Prinz William, Kate Middleton und Prinz George.

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Er ist noch keine zwei Wochen alt, doch vermutlich schon das bestbewachte Baby der Welt. Laut Sun stehen 50 Polizisten auf dem neuen Landsitz von Kate und William in Sandringham bereit, um Prinz George im Ernstfall mit Leib und Leben zu beschützen.

Bei Abwesenheit der Royals, trainieren die Polizisten auf dem Gelände ihre Fähigkeiten, um gegen Eindringlinge gewappnet zu sein. Schließlich bietet Prinz George als Dritter in der britischen Thronfolge ein potenzielles Angriffs- oder Entführungsziel.

Neuer Landsitz "Anmer Hall" gleicht einer Festung

Der neue Landsitz von Kate und William, Anmer Hall in Sandringham, ist ein Geschenk der Queen und nur drei Kilometer von ihrem eigenen Landsitz entfernt. Schon im März wurde die Genehmigung für Renovierungsarbeiten erteilt. Das historische Steinhaus hat zehn Zimmer und sogar einen kleinen Kirchturm.

Der Landsitz in der britischen Grafschaft Norfolk eignet sich hervorragend als Wohnort, wenn William seine Karriere beim Militär weiter verfolgen möchte. Sein Job als Hubschrauber-Pilot in Wales endet im September. Ganz in der Nähe von Norfolk befindet sich jedoch der Luftstützpunkt, an dem auch Prinz Harry stationiert ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von: