Von Mark Read 0

Prinz Frederik und Prinzessin Mary: Ihre Zwillinge haben endlich einen Namen


Das wurde auch langsam Zeit. Endlich haben Prinzessin Mary und Prinz Frederik die Namen ihrer süßen Zwillinge verraten. Bereits im Januar kamen das kleine Mädchen und der Junge zur Welt. Die Namen wurden aber bis zur Taufe, die gestern in Dänemark stattfand, geheim gehalten. Dies ist eine Tradition im dänischen Königshaus.

Nun ist das gut behütete Geheimnis der Namen gelüftet. Am Taufbecken spitzten die Anwesenden die Ohren, um zu hören, wie Mama und Papa die Namen verkündeten.

Der kleine Prinz hießt Vincent Frederik Minik Alexander und die kleine Prinzessin Josephine Sophia Ivalo Mathilda. Während der Taufe weinte der kleine Vincent, während seine Schwester die Zeremonie fast verschlief. Ihre zwei älteren Geschwister, Christian und Isabella, waren bei der Taufe der kleinsten Blaublüter Dänemarks auch anwesend, schienen sich aber eher zu langweilen.

Vor der Taufe musste die königliche Familie noch ein Problem lösen. Denn es gibt nur ein Taufkleid, in dem traditionell die königlichen Häupter ihren Segen bekommen. Dieses Taufkleid aus dem Jahr 1870 trug gestern Vincent, während seine Schwester das Taufkleid aus dem Nachlass ihrer Urgroßmutter Königin Ingrid trug. Angeblich hat Königin Margrethe das Kleidchen ihrer verstorbenen Mutter zur Verfügung gestellt. Josephine war übrigens die erste, die es trug.

In der Kirche umarmten sich Königin Margrethe und Prinzessin Mary, was als Annäherung der Frauen gewertet wird. Zuvor gab es Gerüchte, die Königin glaube, dass Mary mit vier Kindern völlig überfordert sei. Doch bei der Zeremonie konnte man von den angeblichen Spannungen nichts sehen.

Überraschend war, dass viele gekrönte Häupter nicht zur Taufe kamen. Weder Kronprinz Felipe von Spanien, der sogar Taufpate von Vincent ist, noch Kronprinzessin Victoria von Schweden oder Kronprinz Haakon kamen. Dennoch feierten 300 Gäste mit der königlichen Familie die Taufe ihre Sprösslinge.


Teilen:
Geh auf die Seite von: