Von Julia Bluhm 0
Dänischer Kronprinz verletzt

Prinz Frederik hat sich Halswirbel gebrochen

Prinz Frederik und Mary von Dänemark

Prinz Frederik und Prinzessin Mary von Dänemark

(© Getty Images)

Prinz Frederik von Dänemark musste heute den Empfang für die dänischen Athleten der Olympischen und Paralympischen Spiele absagen. Der königliche Hof teilte auf seiner Homepage mit, dass sich der Kronprinz bei einem Trampolinsprung den Halswirbel gebrochen hat.

Prinz Frederik von Dänemark (48) sollte gemeinsam mit seiner Mutter Königin Margrethe II. (76) alle dänischen Sportler, die an den Olympischen und Paralympischen Spielen teilgenommen haben, in Empfang nehmen. Diesen offiziellen Termin im Schloss Christiansborg musste der dänische Thronfolger nun nach einem Unfall absagen. Während einer privaten Veranstaltung in einer Turnhalle hat sich Prinz Frederik verletzt, wie das dänische Königshaus auf seiner Homepage mitteilte. Beim Trampolinspringen hat er sich einen Halswirbel im oberen Halsbereich gebrochen.

Doch der Kronprinz hatte großes Glück. In der Mitteilung heißt es: „Der Bruch wird mit einer Halskrause behandelt, die der Kronprinz circa zwölf Wochen tragen muss. Man geht davon aus, dass er anschließend wieder vollständig gesund ist.“ Auch der 48-Jährige gab in der Mitteilung ein Statement ab. „Ich bin natürlich traurig, dass ich an dem Empfang heute nicht teilnehmen kann", sagte Frederik. „Ich hatte mich darauf gefreut, den großen, historischen Erfolg der dänischen Athleten in Rio zu feiern."

Der dänische Thronfolger ist bekannt dafür, ein großer Sportfan zu sein. Er ist bereits mehrere Male Marathon gelaufen und nahm erfolgreich beim Ironman teil.

Quiz icon
Frage 1 von 7

Dänisches Königshaus Quiz Wie heißen die Eltern von Kronprinz Frederik?