Von Victoria Heider 0
Erschreckende Wandlung

Prinz Frédéric von Anhalt: Gesicht durch Schönheits-OP verzerrt

Der berühmt berüchtigte Prinz Frédéric von Anhalt wurde nun Opfer eines Ärzte-Pfuschs. Eigentlich wollte er durch ein Lifting ein frischeres Aussehen bekommen, doch das Ergebnis ist mehr als erschreckend. Was er dazu sagt, lest ihr hier.

2009 sah Prinz Frédéric von Anhalt wesentlich besser aus

Prinz Frédéric von Anhalt vor fünf Jahren

(© LFI / imago)

Viele Stars und Sternchen legen sich regelmäßig unters Messers, um dem Alter ein Schnippchen zu schlagen und ein jugendliches Aussehen zu behalten. Auch Prinz Frédéric von Anhalt (70) wollte mit einem Eingriff den Falten zu Leibe rücken. Doch leider ist das Ergebnis mehr als misslungen.

Er leidet sehr unter seinem Gesicht

„Die haben mich komplett entstellt! Ich traue mich nur noch mit Sonnenbrille raus, kann die Augen nicht mehr richtig öffnen. Ich sehe aus wie ein chinesischer Faltenhund. Der Arzt meinte noch: ,Toll, Sie sind ja jetzt ein ganz neuer Charakter!‘ Eine Unverschämtheit!“, sagt er gegenüber der „Bild“. Sollte sein Gesicht für immer so aussehen, meint er: „Dann kann ich mir doch einen Strick nehmen“.

Zusätzlich verstärkt, wird die negative Verwandlung durch seine Glatze, die er sich für die OP rasieren ließ. Wenigstens die Haare werden ihm aber nachwachsen.

Zsa Zsa konnte es nicht glauben

Auch seine Frau, die schwerkranke Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor (97), wollte ihren Augen nicht trauen. Als sie ihren Mann sah, ging sie davon aus, dass er eine Maske wie an Halloween tragen würde. Um seine labile Gattin zu schonen hat er ihr nicht erzählt, dass es sich nicht um eine grausige Verkleidung handele.
Gegen die Ärzte will von Anhalt nun klagen. Als Entschädigung fordert er zehn Millionen Dollar.

Hier geht es zur Bildergalerie Botox und Co.

 

Teilen:
Geh auf die Seite von: