Von Anita Lienerth 0
Englischer Thronfolger in Amerika

Prinz Charles besucht Barack Obama im Weißen Haus

Barack Obama erwartete am Donnerstag royalen Besuch in seinem Arbeitszimmer im Weißen Haus. Prinz Charles und seine Frau Camilla besuchten den US-Präsidenten während ihrer dritten gemeinsamen Amerika-Reise.

Prinz Charles und Präsident Barack Obama scheinen sich zu mögen

Prinz Charles und Präsident Barack Obama scheinen sich zu mögen

(© Getty Images)

Der britische Thronfolger Prinz Charles (66) und seine Frau Camilla Parker-Bowles (67) absolvieren derzeit ihre dritte gemeinsame USA-Reise. Am gestrigen Donnerstag, den 19. März 2015, wurden sie von US-Präsident Barack Obama (53) in dessen Arbeitszimmer im Weißen Haus empfangen. Camilla und Prinz Charles sind seit Dienstag in der Hauptstadt Washington unterwegs, ab heute wollen sie in den Süden reisen.

Obama liebt die britischen Royals

Barack Obama schien sich gut mit Prinz Charles und Camilla zu verstehen. Laut der „BBC“ soll Obama dem Prinzen gesagt haben: „Ich glaube, es ist recht fair zu behaupten, dass die Amerikaner die königliche Familie ziemlich mögen.“ Auch Obama selbst scheint von den britischen Royals sehr angetan zu sein, immerhin schenkte er Prinz George zu seiner Geburt ein teures Schaukelpferd. Ob er dem zweiten Kind von Kate Middleton (33) und Prinz William (32), welches im April zur Welt kommen soll, ein ebenso teures Geschenk machen wird, wird sich zeigen.


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 10

Die britischen Royals Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?