Von Sabine Podeszwa 0
Prince Michael Jackson weist Debbie Rowe ab

Prince Michael Jackson: Er verzichtet auf den Kontakt zu seiner Mutter

Prince Michael Jackson kann mit seiner leiblichen Mutter Debbie Rowe nicht allzu viel anfangen. Während seine Schwester Paris sich mit ihr super versteht, möchte Michael Jacksons ältester Sohn keinen Kontakt mit ihr haben.


Seit dem Tod von Michael Jackson, hat sich für seine Kinder viel verändert. Das Sorgerecht für Prince Michael (16), Paris (15) und Blanket (11) hat jetzt die Großmutter Katherine Jackson (82). Die Mutter von Prince Michael und Paris, Debbie Rowe, die nach der Trennung von Michael auf ihr Sorgerecht verzichtete,  erwirkte nach dem Tod des Prinz of Pop ein Besuchsrecht für ihre beiden Kinder. In der Zwischenzeit hat Paris eine Beziehung zu ihrer leiblichen Mutter aufgebaut, doch von Prince Michael kann man das nicht behaupten.

Zwar habe Prince Michael Jackson keinerlei Probleme mit Debbie Rowe, jedoch interessiert es ihn einfach nicht, eine Beziehung zu seiner Mutter aufzubauen. Laut Bunte wünsche Debbie sich das zwar, würde auf den Jungen aber keinen Druck ausüben. Während seine Schwester Paris sogar ihren 15ten Geburtstag mit Debbie Rowe feierte, hält Prince Michael sich dezent zurück, was den Kontakt zu seiner Mutter angeht.

Debbie Rowe und Michael Jackson hatten 1996 geheiratet, kurz vor der Geburt von Prince Michael. Nur ein Jahr nach der Geburt ihres zweiten Kindes Paris, ließen sie sich wieder scheiden. Debbie Rowe verzichtete im Gegenzug für eine Abfindung auf das Sorgerecht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: