Von Lisa Winder 0
Prince Memorial

Prince (†57): Sein Anwesen Paisley Park soll ein Museum werden

Prince: Sein Anwesen soll für die Fans geöffnet werden

Prince

(© icon/SMI / imago)

Der Tod von Prince hat die Musikwelt erschüttert. Am 21. April verstarb die Musiklegende in seinem Anwesen Paisley Park in Minnesota. Nun bestätigte seine Familie, dass Paisley Park ein Museum werden soll.

Der plötzliche Tod von Prince (†57) war nicht nur für die Musikbranche ein großer Schock. Fans auf der ganzen Welt trauern um den legendären Künstler, der am 21. April verstarb. Die Todesursache ist noch nicht geklärt. Die Obduktion wurde bereits abgeschlossen und in wenigen Wochen werden die Ergebnisse veröffentlicht. Diese werden etwas Licht ins Dunkel bringen und den tragischen Tod von Prince aufklären. 

Im Jahr 1987 ließ Prince Paisley Park in Chanhassen, Minnesota errichten. Das Anwesen war nicht nur sein Zuhause, sondern er hatte dort auch sein Musikstudio und komponierte viele seiner Hits. Laut Medienberichten soll das Anwesen zehn Millionen Dollar wert sein. In Paisley Park veranstaltete Prince auch legendäre Partys und gab öfters Konzerte. 

Der Schwager von Prince, Maurice Phillips, bestätigte nun gegenüber „The Sun", dass das Anwesen in ein Museum umgewandelt werden soll. „Es ist für die Fans. Die Fans waren das Wichtigste für ihn. Auch seine Musik würde dadurch in Erinnerung bleiben, was sein Vermächtnis ist", erklärte Philipps. Wann Paisley Park für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, ist derzeit noch unklar. 

Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?