Von Sarah Zuther 0
„Die fünfte Gewalt"

Premiere: Daniel Brühl in "Inside Wikileaks"

Die Verfilmung über die Enthüllungsplattform Wikileaks hat Deutschlandpremiere gefeiert. Auch Ex-Wikileaks-Mitarbeiter Daniel Domscheit-Berg war da - mit Daniel Brühl, der ihn im Film darstellt.

Skandale um Regierungshandeln, korrupte Banken und Industrieverbrechen: Der Film "Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt" zeigt, was hinter den Kulissen der Enthüllungsplattform passiert.

Der Film dokumentiert die Entstehung von WikiLeaks

Der Film behandelt die Entstehung der von Julian Assange gegründeten Enthüllungsplattform WikiLeaks und verknüpft diese mit der Lebensgeschichte des US-amerikanischen Soldaten Bradley Manning, der im Mai 2010 unter dem Verdacht verhaftet wurde, Videos und Dokumente kopiert und diese WikiLeaks zugespielt zu haben.

Gute Kritik für "Inside WikiLeaks"

Von der deutschen Film- und Medienbewertung bekam der Politthriller das "Prädikat besonders wertvoll" verliehen. "Die phänomenale Darstellerleistung von Benedict Cumberbatch (37, "Sherlock") als Julian Assange und Daniel Brühl als Daniel Domscheit-Berg bildet nur die Spitze des glänzend besetzten Cast und in seiner atemlos gehaltenen Spannung und Bilderflut fesselt der Film den Betrachter bis zur letzten Botschaft Assanges aus seinem Exil heraus", so die Begründung. Benedict Cumberbatch wurde übrigens von den Brieten zum heißesten Mann Großbritanniens gewählt.

Der offizielle Kinostart in Deutschland ist am 31. Oktober. In den USA ist der Film am Start-Wochenende leider völlig durchgefallen. Nur 1,7 Mio. US-Dollar sammelte er in 1.769 Kinos ein - ein desaströser Wert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: