Von Lena Gulder 0
Karriere nach „Popstars“

„Preluders“: Was macht die „Popstars“-Band heute?

Die "Preluders" gewannen "Preluders" 2003

"Preluders"

(© Hoffmann / imago)

Aus der dritten Staffel von „Popstars“ im Jahr 2003 ging die Band „Preluders“ hervor. Allerdings war ihr musikalischer Erfolg nur von kurzer Dauer. Die Bandgründung liegt nun dreizehn Jahre zurück und wir haben uns gefragt, was die Mitglieder heute machen?

Das Jahr 2003 war für Miriam Cani (31), Rebecca, Tertia, Anne Ross (31) und Anh-Thu ein einschneidendes Erlebnis. Sie gingen als Girlgroup „Preluders“ aus der dritten Staffel „Popstars“ hervor. Damals träumten die fünf von einer großen Karriere, zumal ihre erste Single „Everyday Girl“ ein Charterfolg war.

2003 gingen die „Preluders“ aus „Popstars“ hervor

Doch an diesen Erfolg konnten die Mädchen nicht mehr anknüpfen. So schnell die Band gegründet wurde, so rasch war sie auch wieder verschwunden. Zwischen 2003 und heute ist viel Zeit vergangen und wir haben uns gefragt, was die „Preluders“ jetzt machen?

Den wirklichen Durchbruch schaffte keine der Sängerinnen

Im Jahr 2006 löste sich die Band endgültig auf, nachdem Tertia und Rebecca bereits vorher ausgestiegen waren. Tertia konnte sich als Musicaldarstellerin etablieren und singt nebenbei in einer Coverband. Rebecca versuchte als Solokünstlerin durchzustarten, doch bislang wartet sie immer noch auf den Durchbruch - genauso wie Anh-Thu. Anne Ross gründete zusammen mit Manel Filali das Duo „Milk & Honey“. Die Debutsingle „Habibi (je t’aime)“ schaffte es in den deutschen Charts sogar auf Platz 16. Weitere Erfolge konnten die beiden jedoch nicht verbuchen. Anne begann ein BWL- und Managementstudium und ist mit Ex-„Overground“-Mitglied Meiko Reißmann verheiratet.

Die bislang erfolgreichste ist Miriam, allerdings nur in ihrer Heimat Albanien, wo sie sich als Sängerin etabliert hat. Doch ihren Werdegang hätten sich bestimmt alle fünf „Preluders“ zu Beginn ihrer Karriere anders vorgestellt. Auch DSDS-Sieger Tobias Regner ist heute auf anderen Pfaden unterwegs.