Von Sabine Podeszwa 0
Patricia Ivanauskas: Wieder im TV

Popstars-Kandidatin macht jetzt bei "Mama Mia" mit

"Mama Mia"-Kandidatin Patricia Ivanauskas ist ein altbekanntes Gesicht. Bei der Castingshow "Popstars" sang sie sich 2008 ins Finale, schaffte es jedoch nicht in die Band. Ob sie bei "Mama Mia" nun die große Liebe findet?


2008 gelang Patricia Ivanauskas fast der große Sprung ins Showgeschäft. Damals stand sie im Finale der Casting-Show "Popstars". Es ging um einen Platz in der Girl-Group "Queensberry". Leider konnte Patricia nicht von sich überzeugen und musste die große Karriere ihren Konkurrentinnen überlassen. Nun ist Patricia wieder im Fernsehen. Sie nimmt an der Kuppelshow "Mama Mia" teil. Sucht sie jetzt die große Liebe? Oder steckt etwa doch der Wunsch nach einem Einstieg ins Showgeschäft dahinter?

Schon nach ihrem Ausscheiden bei "Popstars" schmiss Patricia laut Intouch die Schule und hoffte mit ihrer Mutter als Managerin auf eine Karriere als Musikerin und Schauspielerin. Seitdem hat man nichts mehr von ihr gehört, deshalb dürften diese Pläne wohl nicht funktioniert haben. Was sie sich nun von der Teilnahme bei einer Show wie "Mama Mia" erhofft, ist fraglich. Es seid denn, sie sucht tatsächlich nach der großen Liebe.

Es gibt tatsächlich Menschen, die durch Kuppelshows einen gewissen Bekanntheitsstatus erreicht haben, doch ob diese Form der Popularität in Patricias Sinne ist, dürfte an dieser Stelle auch bezweifelt werden. Denn als Sprungbrett für eine Musik- oder Schauspielkarriere langt eine Kuppelshow dann doch nicht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: