Von Mark Read 0

Popstars- Girls Forever: Robbie Williams coacht die Girls


Ausnahmezustand bei den Popstars-„Girls Forver“.

In der gestrígen Folge sorgte Superstar Robbie Williams als Vocalcoach für helle Aufregung bei den noch verbliebenen Girls. Robbie Williams war in der zehnten Folge von Popstars als Vocalcoache zuständig.

Für die Mädels gab es kein Halten mehr, als der Superstar aus Großbrittanien mit seinem süßen Hund „Wally“ den Probenraum betrat.

 

„Wir haben Robbie Williams geknutscht, ich wasche mir die Wange nie wieder", schwärmte die 20-jährige Diba über das unerwartete Treffen mit dem Weltstar. Die 23-jährige Ines verrät: „Ich habe sogar geheult."

Der britische Entertainer Williams kam aber nicht nur, um für eine gute Stimmung zu sorgen. Robbie sollte den Girls professionelle Gesangshilfe zukommen lassen und den kreischenden Mädles gleich dabei unter die Arme greifen.

Nach dem obligatorischen Vorsingen gab der frisch vermählte Robbie Williams den angehenden Popstars noch wertvolle Tipps und machte natürlich auch kein Geheimnis daraus, wer seine persönlichen Favoriten sind.

„Ich konnte mich mit jeder einzelnen der „Popstars“ -Mädels identifizieren“, sagte Robbie bei den Proben in Los Angeles.

Vier von den Girls, die Robbie am besten gefielen, bekamen dann sogar noch ein spezielles Coaching mit dem Superstar. Dabei war der Nervenkitzel selbstverständlich vorprogrammiert. Das Herz klopfte bis zum Hals.

Seine ganz persönlichen „Popstars“ hat Robbie Williams beim Gesangstraining schon gefunden:

„Sarah and Esra, you two look like you are already in the band. I see you two all around the world singing your songs. I like the naughtiness in your eyes."

Übersetzt heißt das in etwa: Sarah und Esra, ihr zwei seht aus, als wärt ihr bereits in der Band. Ich sehe euch beide schon überall auf der Welt eure Songs singen. Ich mag dieses Freche in euren Augen“, so äußerte sich Rob gegenüber seinen Lieblingsgirls.

Bei dieser Aussage fühlten sich die Mädels natürlich mehr als nur geschmeichelt.

Was für ein Kompliment von einem Weltstar wie Robbie Williams!

Sein Besuch bei den Stars von morgen erinnerte ihn an seine eigene Anfangszeit:

„Ich war 16. Es war unglaublich wichtig, nicht zu versagen. Und ich hatte gedacht, ich würde das eh niemals schaffen. Dadurch war ich ein bisschen weniger nervös“, so resümierte Robbie über seine Anfangszeiten.

Die Begegnung mit dem Superstar Robbie Williams werden die Mädels wohl niemals vergessen!

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: