Von Mark Read 0

Popstars-Girls Forever: Besuch von Paul Potts


Engelsgleiche Stimmen in der Kirche, hohen Besuch von Paul Potts und eine Achterbahn der Gefühle… Das war die gefühlvolle Balladenwoche bei den noch verbliebenen Popstars- Kandidatinnen. Dabei war viel Gefühl und Herz bei den „Girls Forever“ gefragt.

Prominenten Besuch bekamen die talentierten Girls vom britischen Tenor Paul Potts, und dieser verzauberte die Kandidatinnen mit seiner grandiosen Stimme.

Die angehenden „Stars“ der Pro 7 Castingshow "Popstars- Girls Forever“ wurden bei einem Überraschungsbesuch von Tenor Paul Potts mit einer Arie verzaubert.

Seine Stimme trifft mitten ins Herz!

Schon gleich als der britische Startenor zum ersten Ton ansetzte, wurde es sofort still im Saal. Die Mädels schauten gebannt auf den britischen Sänger. Dabei floss bei den Mädchen die eine oder andere Träne vor Rührung.

„Ich habe den Atem angehalten und war fasziniert von der Präsenz, die Paul Potts ausstrahlt“, sagte die 26-jährige Popstars- Kandidatin Claudia.

Die „Girls Forever“ wurden in dieser Woche mit der Jurorin Marta Jandová in die Salvatorkirche in München geschickt. Dort begrüßte der britische Tenor Paul Potts das gesamte Popstars- Team mit der Arie „Nessum Dorma“, mit der er einst die ganze Welt verzaubert hatte.

„Ich habe noch nie zuvor klassische Musik gehört, aber die Arie hat mich zutiefst berührt“, berichtete die 16-jährige Kandidatin Rosalie mit tränenfeuchten Augen. Selbst die Kandidaten- Rockröhre Marta war zutiefst beeindruckt.

„Er macht den Mund auf und die Wände fangen an zu beben“, so die hoffnungsvolle Popstars- Kandidatin.

Die Girls erlebten am eigenen Leib, dass man sich dem Zauber von Paul Potts Stimme kaum entziehen kann.

Der britische Tenor, der am Mittwoch seinen 40. Geburtstag in München feierte, lud die Kandidatinnen von Popstars ein, vor ihm zu singen, um die atemberaubende Akustik der Kirche einmal selbst zu erleben.

Die 23-jährige Sarah brachte die Kirche mit ihrem Vortrag „Hallelujah“ von Leonard Cohen zum Zittern.

Die in klassischer Musik ausgebildete 23-jährige Kandidatin Isabelle aus der Schweiz erlebte ein absolutes Highlight. Für ihre musikalische Darbietung „Ave Maria“ bekam sie von ihrer Popstars- Konkurrenz Standing Ovations.

Nach dem Gesangstraining in der Kirche am Odeonsplatz besuchte Tenor Potts die „Girls Forever“ anschließend in ihrem Bandhaus und gab den angehenden Popstars noch wertvolle Tipps:

Sein Geheimrezept für eine grandiose Stimme: Einen Teelöffel Meersalz, einen halben Teelöffel Natron und einen halben Teelöffel Honig, aufgelöst in 80 Milliliter warmem Wasser, gurgeln.

„Es schmeckt furchtbar, aber es funktioniert wirklich“, erläuterte Paul Potts den Mädels.

In der gestrigen Sendung von Popstars – „Girls forever“ strahlte Pro7 den Auftritt von Paul Potts in der Salvatorkirche, sowie das Gesangstraining mit Potts und den Girls aus.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: