Von Mark Read 0

Popstars- Girls Forever: Abklatsch von Germany´s Next Topmodel?


Läuft hier vielleicht etwas schief?

Das Castingformat „Popstars- Girls Forever“ gleicht mittlerweile fast schon „Germany's Next Topmodel".

Nachdem ja die Kandidatinnen in der letzten Sendung zum Entsetzen einiger Mädels, Haare lassen mussten, tauchte in dieser Woche nun auch noch der Laufsteg-Trainer Jorge Gonzales auf.

Letzte Woche wurden die Kandidatinnen von „Popstars - Girls Forever“ zum Friseur zu einer Typveränderung geschickt. Das ist nicht ungewöhnlich, denn schließlich müssen sich die Teilnehmer eines Castings in beinahe jeder Show eine Typveränderung über sich ergehen lassen. Wohl bemerkt: ganz gleich nun, ob sie das so wollen oder nicht!

In der letzen Sendung tauchte jetzt auch noch der Laufsteg-Trainer Jorge Gonzales auf, um den Girls zu zeigen, wie sie sich auf dem roten Teppich zu präsentieren haben:

„Ich werde las chicas trainieren“, so der „Möchtegern“ Laufsteg- Guru Gonzales.

Nach den „richtigen“ Posen mussten sich die talentierten Kandidatinnen auch noch den neugierigen Fragen von extra eingeladenen Journalisten stellen.

Natürlich, wer ein Star werden möchte, der muss auch den Fragen der Pressefritzen gekonnt ausweichen können!

Ok, die Typveränderung, das Laufsteg-Training mit Guru Jorge Gonzales, der richtige Umgang mit der Presse…

Das kommt einem doch irgendwie schon mehr als bekannt vor!

Die gleichen Prozeduren durchlaufen doch auch die Mädels bei der leider zwischenzeitlich zu oft auf dem Bildschirm gesehenen Heidi Klum. Das künstlich erzeugte Zicken- Format heißt doch “Germany's Next Topmodel”.

Trotzdem, die Heidi Mädels haben es irgendwie doch leichter! Diese müssen nicht einmal noch zusätzlich singen können.

Hat das Popstars- Format keine eigenen bahn brechenden Ideen?

Ist „Popstars – Girls Forever“ nur noch ein billiger Abklatsch von „Germany's Next Topmodel”.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: