Von Stephanie Neuberger 0

"Popstars"-Band "Melouria" arbeitet an einem Album

Erst vor kurzem wurde die neue "Popstars"-Band "Melouria" gegründet. Doch während ihre Vorgänger immer kurz nach ihrem Sieg ihr Album veröffentlichten, lassen sich die vier Bandmitglieder Zeit und üben sich im Songschreiben.


Cem, Alessio, Alex und Steffi heißen die Mitglieder der neu gefundenen "Popstars"-Band "Melouria". Die Vier gingen als Sieger aus der Castingshow, die in diesem Jahr nur sehr schwache Quoten hatte, hervor. Jetzt müssen sich die neuen Popstars in der Musikbranche behaupten. Normalerweise schleudern Castingbands kurz nach ihrem Sieg bereits eine Single und bald folgend ein Album auf den Markt. Bei "Melouria" wird dies anders sein. Zwar gibt es selbstverständlich eine Siegersingle, aber mit dem Album lässt sich die Band Zeit. Anders als ihre Vorgänger arbeiten die Vier an ihrer Platte und leben sich langsam in den Alltag eines Popstars ein.

Nach ihrem Sieg zogen die Bandmitglieder in ein Loft in einem Hotel in Berlin. Dort arbeiten sie an Songs, haben Gesangstraining sowie Tanzstunden. Im Interview mit Klatsch und Tratsch berichtet Alex, was hinter dem neuen Konzept steckt und was sie jeden Tag machen. „Unsere Vorgängerbands haben immer strikt etwas vorgesetzt bekommen und die mussten das dann quasi auch machen. Wir haben ein komplett anderes Konzept und haben 100 Tage Zeit uns auszuleben und unsere eigenen Ideen mit einzubringen, damit wir uns auch wirklich wohl fühlen auf der Bühne mit dem was wir machen."  Die Band möchte nicht einfach irgendwelche Songs singen, sondern hinter dem stehen, was sie machen. "Unsere Fans sollen mitbekommen, dass wir fühlen was wir singen. Und gerade wenn über uns gesagt wird ‚Ach die von ‚Popstars’, das wird doch eh nichts’, dann gibt uns das nur noch mehr Anreiz besonders gut zu sein.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: