Von Mark Read 1
It-Girl wird adoptiert

Plötzlich Prinzessin: Gina-Lisa Lohfink ist jetzt eine Adelige!

Gina-Lisa Lohfink ist jetzt eine Prinzessin. Ja, richtig gehört. Prinz Frédéric von Sachsen-Anhalt adoptierte das 25-jährige It-Girl. Doch der Prinz hat das nicht nur aus reiner Nächstenliebe getan, er erwartet sich auch etwas von diesem Deal.


Denn Gina-Lisa Lohfink, die fortan den Namen Nadja Anna Gina Lisa Prinzessin von Anhalt, Herzogin zu Sachsen und Westfalen, Gräfin von Askanien trägt, soll von ihrem neuen Adelstitel profitieren und so auch Prinz Frédéric Geld in die Kassen spülen. "Ich habe zu Gina-Lisa gesagt, dass ich 20 Prozent von dem Geschäftsgewinn möchte, den die über den Titel bekommt. Ich leg mich also zurück und warte auf das Geld!", erklärte der Blaublüter, der mit Hollywood-Legende Zsa Zsa Gabor (94) verheiratet ist, unverhohlen in der "Bunten".

Die Idee zur Adoption ging übrigens nicht von dem Prinzen aus, sondern von Gina Lisa selbst. "Ich kenne Gina-Lisa schon länger, sie hat mich schon mehrfach kontaktiert und fragte, ob ich nach sechs Söhnen nicht gerne eine Tochter hätte", sagte Frédéric dazu. Am Anfang war er noch skeptisch gegenüber der Idee, doch dann fand er Gefallen daran. Klar, bei dem Deal, den die beiden ausgehandelt haben …

Und was sagt Gina Lisa selbst zu ihrem plötzlichen neuen Leben als Adelige? "Das ist schon was ganz Tolles und hört sich super an. Aber mein Kopf muss das erstmal alles realisieren", freut sich die dralle Blondine im Gespräch mit der "Bunten". "Ich bin Frederic so dankbar für den Titel. Er hat viele Kontakte und kann mir gut helfen. Er will mich auch Arnold Schwarzenegger und noch vielen anderen Stars vorstellen – der kennt ja wirklich Gott und die Welt." Nun will sie in Hollywood richtig durchstarten. Da wird sich der Adoptivpapa aber freuen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: