Von Stephanie Neuberger 0
Am Boden zerstört

Pippa Middleton schockiert über Karl Lagerfelds Kommentar

Unlängst sagte Modezar Karl Lagerfeld, dass er das Gesicht von Pippa Middleton nicht mögen würde und sie sich lieber nur von hinten zeigen solle. Ein böser Kommentar, der die Schwester von Herzogin Kate tief getroffen haben soll.


Karl Lagerfeld ist ein Mann, der sagt, was er denkt. Manches Mal müssen andere unter seinen Kommentaren leiden. So bezeichnete er Adele als "fett", entschuldigte sich aber dafür bei der Sänger, und über Pippa lästerte der Designer unlängst. Karl ist kein Fan von Pippas Äußeren. Im Interview erklärte er, dass er ihr Gesicht nicht schön fände und sie sich deshalb lieber nur von hinten präsentieren solle. Diese Worte haben die kleine Schwester von Kate verletzt. Die 28-jährige soll nach dem Kommentar am Boden zerstört sein.

“Pippa ist nach Karls grausamen Kommentaren am Boden zerstört – sie war immer selbstsicher, was ihr Äußeres angeht”, soll ein Insider gegenüber dem ‘Closer’ Magazin über die Gefühlslage von Pippa berichtet haben. Allerdings möchte sich die Engländerin nicht öffentlich zu dem Kommentar äußern und damit womöglich eine Diskussion lostreten. “Sie möchte aber nicht kontern und ein Wortgefecht anfangen. Ihre Freunde haben versucht, sie dazu zu bringen, darüber zu lachen, da Karl selbst wohl kaum ein Supermodel ist." Daher wird die 28-jährige die Sache wohl auf sich ruhen lassen. Die Herzogin von Cambridge kam beim Designer deutlich besser weg. Er bezeichnete sie sogar als "romantische Schönheit". “Kate hat eine tolle Silhouette und ist das richtige Mädchen für diesen jungen Mann. Ich mag diese Art von Frauen, diese romantischen Schönheiten.”

Ob Kate sich aber darüber freuen kann, während ihre Schwester nach dem bösen Kommentar traurig sein soll, ist fraglich.


Teilen:
Geh auf die Seite von: