Von Milena Schäpers 0
Es war eine Plastikpistole!

Pippa Middleton: Freund entschuldigt sich wegen Waffe!

Wegen einer auf einen Paparazzi gerichteten Waffe gab es bei Pippa Middleton ganz schön Ärger. Jetzt entschuldigt sich der Freund von Pippa und sagt: Es war nur Spielzeug!


Vor kurzem tauchten Fotos von Pippa Middleton, Schwägerin von Prinz William, auf, als sie amüsiert dabei zuschaute, wie der Fahrer des Wagens, in dem sie saß, eine Waffe auf einen Paparazzi richtete.

Eigentlich nur als Scherz gemeint, bedauert der Designer Arthur de Soultrait den Vorfall nun sehr. Vor allem, da Pippa durch diesen Vorfall ins Visier der Presse geraten war und wohl auch in das der Justiz. Er hatte Pippa zu einer Party nach Frankreich eingeladen und der Übeltäter sei ein Freund von ihm.

Inzwischen ist klar, dass es sich um eine Plastikpistole handelte, die dem Paparazzi einen gehörigen Schrecken einjagte. Soultrait entschuldigte sich für den Vorfall. „Ich habe mich bei ihr entschuldigt“, erklärte der Designer in einer Mitteilung, „Wir wurden von Paparazzi verfolgt. Während ihres gesamten Aufenthalts in Paris war Philippa Middleton Opfer einer permanenten und gefährlichen Hetzjagd.“

„Philippa wusste absolut nicht, was er vorhatte und sagte ihm, er solle aufhören. Sie fand das nicht lustig“, hieß es in der Erklärung.


Teilen:
Geh auf die Seite von: