Von Mark Read 0

Pink: außen hui, innen pfui!


Auch wenn die Rockröhre Pink in der Öffentlichkeit äußerst sympathisch herüberkommt, in ihren Beziehungen scheint sie umso öfter die Krallen auszufahren. Denn nach der vorübergehenden Trennung von ihrem Ehemann Carey Hart gestand dieser, dass er häufig den Tränen nahe gewesen sei, weil seine damalige Ehefrau ihn ständig mit fiesen Kommentaren heruntergeputzt hat.

Ein Schock für die 30-jährige Sängerin: „Ich bin so dramatisch und in der Vergangenheit war ich so richtig fies. Carey hat sich eines Tages mit mir hingesetzt, nachdem wir uns gestritten hatten und zu mir gesagt: ‚Baby, wenn du mir diese Sachen an den Kopf knallst, dann verletzt das meine Gefühle. Bitte hör damit auf.’ Ich war ihm dankbar, dass er mir gesagt hat, wie er sich fühlte.“, und beteuerte: „Jetzt streite ich fair.“

Das behauptet Noami Campbell auch ein jedes Mal, bevor sie dann wieder nach dem mit den schönsten Blutdiamanten verzierten und größten ihrer Handys greift, um ihre Haushälterin damit zu verprügeln. Aber vielleicht beherrscht es wenigstens Pink wirklich zu reflektieren, denn nach einer vorzeitigen Trennung im vergangenen Jahr sind der Motorcrosser und die aufheulende Soulstimme wieder glücklich vereint. Es wurden sogar erste Gerüchte über mögliche Kinderwünsche laut, denen Pink allerdings in der amerikanischen Ausgabe der „Cosmopolitan“ ein wenig Wind aus den Segeln nahm: „Momentan lassen wir es nicht darauf ankommen, aber ich kann es kaum erwarten, es mal nicht nicht darauf ankommen zu lassen.“

Schließlich gibt sind die Lektionen ihres neuen Kurses „Wie werde ich ein besserer Mensch in fünf Minuten“ aufgrund ihres gefüllten Terminkalenders noch nicht abgeschlossen und außerdem weiß man ja nicht, welcher Traummann einem in der Zwischenzeit noch begegnen könnte. Denn nach erst nach der vorzeitigen Trennung von Hart meinte Pink, den „perfekten Mann“ getroffen zu haben und erinnert sich wieder: „Ich habe den perfekten Mann kennengelernt. Er war genau das, wonach ich gesucht hatte. Er war romantisch, er war Musiker und er war bereit, sich Hals über Kopf hineinzustürzen. Aber irgendwann habe ich ihn angeschaut und mir gedacht: ‚Du bist zwar perfekt, aber du bist nicht Carey.“

Wir sind gespannt, welchen perfekten Männern Pink wohl noch begegnen wird oder ob das weinende Sensibelchen Hart demnächst wirklich versucht, die gemeinsamen Kinder an seiner Brust zu stillen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: