Von Andrea Hornsteiner 0
"Ich möchte nicht in seiner Haut stecken"

Philipp Lahm spricht über Rafael van der Vaarts schwere Situation

Für Rafael van der Vaart waren die vergangenen Tage und Wochen sicherlich nicht leicht. Nach dem Verlust seines ungeborenen Babys ist der Fußballspieler jetzt wieder im Training. Sein Kollege Philipp Lahm sprach in einem Interview über das Schicksal des 30-Jährigen.

Philipp Lahm spricht über Rafael van der Vaart

Philipp Lahm

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

In einem aktuellen Interview mit "Bunte.de" sprach Philipp Lahm (30) unter anderem über den schweren Schicksalsschlag von Kollege Rafael van der Vaart (30).

Denn erst kürzlich verloren Rafael und seine Sabia Bouhlarouz (35) ihr ungeborenes Kind.

"Es ist immer gut, wenn man zurück kommt"

Philipp Lahm ist noch immer von der Fehlgeburt geschockt: "Das ist bitter so ein Ereignis. Ich möchte nicht in seiner Haut stecken."

Er kann jedoch verstehen, warum Rafael van der Vaart jetzt schon wieder auf den Rasen zurück gekehrt ist: "Fußball macht uns Spaß. Sicher sind wir froh, wenn wir wieder auf dem Platz stehen",
so der Kapitän des FC Bayern München.

Und auch Xherdan Shaqiri (22) kann die Entscheidung des 30-Jährigen verstehen: "Es ist immer gut, wenn man zurück kommt. Das ist für einen Profifußballer immer das Schönste, wieder auf dem Platz zu stehen. Ich glaube, dass ihm das helfen wird."

Ob der Fußball Rafael van der vaarts Wunden heilen kann, muss die Zeit zeigen. Wir wünschen ihm und Sabia alles Gute in dieser schwierigen Zeit.


Teilen:
Geh auf die Seite von: