Von Martin Müller-Lütgenau 0
Bayern-Kapitän spricht

Philipp Lahm kontert Sammer: „Nicht mehr so glaubwürdig“

Der Kapitän des FC Bayern München stellt sich schützend vor seine Mannschaft. Zwei Wochen nachdem Matthias Sammer die Spieler vor laufender Kamera als zu "lethargisch“ bezeichnet hatte, kritisiert Philipp Lahm das Vorgehen des Sportvorstands auf das schärfste.

Philipp Lahm gewährt intime Einblicke

Philipp Lahm

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Aus sportlicher Sicht herrscht beim FC Bayern München vor der Champions League-Partie bei Manchester City am morgigen Mittwoch eitel Sonnenschein. Doch hinter den Kulissen deutete sich in den vergangenen Wochen die Rückkehr zum FC Hollywood der 90er Jahre an.

Sammer kritisiert die Mannschaft

Mitte September platzte Matthias Sammer völlig überraschend die Hutschnur. Nach dem ungefährdeten 2:0-Erfolg des Deutschen Meisters gegen Hannover 96 kritisierte der Sportvorstand die Mannschaft im Anschluss vor laufenden Kameras. Das Team mache "Dienst nach Vorschrift" und müsse raus aus "einer gewissen Komfortzone", so Sammer.

Lahm schießt zurück

Vorwürfe, die Philipp Lahm nicht auf sich sitzen lassen möchte. Wenn ein Verantwortlicher das Gefühl habe, die Mannschaft kritisieren zu müssen, "dann soll der das doch bitte intern machen“, erklärt der Nationalspieler im Gespräch mit der "ZEIT“. Der 29-Jährige wünscht sich von Sammer in Zukunft mehr Fingerspitzengefühl: "Im Moment der Kritik muss man die Emotionen zurückhalten können.“

So lange der Triple-Gewinner weiter von Sieg zu Sieg eilt, dürfte Sammer wenig zu beanstanden haben. Eine Niederlage in Manchester könnte allerdings dafür sorgen, dass der Vulkan erneut ausbricht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: