Von Lisa Winder 0
War es eine Überdosis?

Philip Seymour Hoffman: Neue Details zu seinem Tod

Nicht nur Hollywood, sondern die ganze Welt trauert um einen großartigen Schauspieler. Die traurige Nachricht über den Tod von Philip Seymour Hoffman erreichte uns gestern Abend. Nun wurden neue Details bekannt gegeben.

Philip Seymour Hofman tot

Philip Seymour Hoffman

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Philip Seymour Hoffman (46) wurde am Sonntag Vormittag tot in seinem New Yorker Apartment aufgefunden. Laut der "New York Post" wurde Hoffman von seinem Freund David Katz Bar gefunden. Angeblich steckte im Arm des Schauspielers eine Nadel und neben ihm wurden Beutel mit einer Substanz gefunden, der Sender "CNN" vermutet, dass es sich dabei um Heroin handelt, bestätigt wurde dies aber noch nicht.

Das letzte Mal wurde der Oscar-Preisträger laut der "New York Times" am Samstagabend gesehen, nach dem er am Sonntag nicht zur vereinbarten Zeit seine Kinder abholte, machte sich seine Familie sorgen. David Katz Bar machte sich auf den Weg zu seinem Appartement und fand Phlip Seymour Hoffman leblos vor.

Erstes Statement der Familie

Seit 1999 waren Mimi O'Donnel und Phlipp Seymour Hoffman liiert, das Paar hatte auch drei gemeinsame Kinder. Gestern Abend wurde folgendes Statement von der Familie veröffentlicht:"Wir sind wegen des Verlustes unseres geliebten Phil am Boden zerstört und wir schätzen die Liebe und Unterstützung, die wir jetzt von allen erhalten. Das ist ein tragischer und plötzlicher Verlust und wir bitten Sie, unsere Privatsphäre während dieser Zeit der Trauer zu respektieren. Bitte nehmen Sie Phil in Ihre Gedanken und Gebete mit auf".

Der Schauspieler erklärte in einem Interview aus dem Jahr 2006, dass er als junger Schauspieler Drogen genommen habe, doch nun schon seit Jahren "clean" sei. Im Mai 2013 wurde bekannt, dass Philip Seymour Hoffman im Jahr 2012 einen Drogenrückfall hatte. Er wies sich damals aber selbst in eine Entzugsklinik ein und machte eigentlich den Eindruck als ob er seither wieder "clean" sei. 

David Bar Katz erzählte der "New York Times:"Ich habe ihn letzte Woche noch gesehen, und da war er clean und nüchtern, ganz sein altes Selbst. Ich dachte wirklich, dieses Kapitel wäre vorbei."


Teilen:
Geh auf die Seite von: