Von Victoria Heider 0
Pferdefleisch-Skandal

Pferdefleisch-Skandal: Nun ist auch Promikoch Alfons Schubeck betroffen

Der Pferdefleisch-Skandal zieht immer weitere Kreise. Auch in Deluxe-Fertigessen von Alfons Schubeck wurde Pferdefleisch gefunden. Was Alfons dazu zu sagen hat, könnt ihr hier lesen.


Nach Gammelfleisch gibt es jetzt den nächsten großen Fleisch-Skandal! In Fertigprodukten vieler Lebensmittelketten wurde Pferdefleisch da gefunden, wo eigentlich gar keins sein sollte.

Nun sind auch Gerichte des Starkochs Alfons Schubeck betroffen. Dabei handelt es sich um "Chili con Carne" und "Spaghetti Bolognese" der REWE-Produktreihe "Beste Wahl".

Der REWE-Linie wird von der Firma „Schuhbecks Geniesser Service“ vertrieben. Andere Essens-Linien von Schubeck seien aber nicht betroffen. Bei bild.de äußert er sich.  "Ich bin erschüttert. In Produkten aus meiner Linie ist aber kein Pferdefleisch verarbeitet. Die Firma SGS hat eine Lizenz von mir, hochwertige Gerichte zu prodzieren - die Produkte, in denen Pferdefleisch gefunden wurde, stammen aus einer ganz anderen Linie".

Die genannten Produkte können an REWE zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet

Hoffentlich gibt es wirklich keine weiteren Gerichte mit undeklariertem Pferdefleisch und wir können Schubecks Essen wieder richtig genießen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: