Von Victoria Heider 0
Sein neues Leben

Peyman Amin hat mit seiner Zeit bei „Germany's Next Topmodel“ abgeschlossen

Wir haben den ehemaligen GNTM-Juror Peyman Amin für ein Interview in einem trendigen Münchner Szeneclub getroffen, in dem er seiner Passion nachgeht und die Leute als DJ zum Tanzen bringt. In seinem stylischen Opel Cascada Cabriolet kam er vorgefahren und sprach mit Promipool ganz offen über sein Leben abseits des TVs und von GNTM.


Von 2006 bis 2010 war Peyman Amin (43) Jurymitglied bei „Germany's Next Topmodel“, eines von Deutschlands erfolgreichsten Castingformaten. Doch dieser Lebensabschnitt liegt weit hinter ihm und er widmet sich nun sehr erfolgreich neuen Aufgaben.

GNTM-Siegerin Stefanie war nicht seine Favoritin

Aber natürlich kann er sich trotzdem nicht ganz von GNTM lösen. Er findet, dass die diesjährige Siegerin Stefanie Giesinger (17) Potenzial hat. Er persönlich hätte jedoch „eher zu Ivana tendiert“. Als erfahrener Modelagent ist er nämlich der Meinung, dass Ivana international mehr Erfolgschancen im Modelbusiness hätte: „Sie hat etwas Unverwechselbares und außerdem läuft sie einfach gut“, erklärt er seine Sichtweise.

Er macht Musik, bleibt der Mode-Szene aber treu

Obwohl er sich aus dem TV zurückgezogen hat und vorerst keine neuen Projekte plant, ist Peyman sehr aktiv. Momentan etabliert er sich sehr erfolgreich als DJ und schwärmt: „Das mach ich total gerne, weil mir Musik schon seit meiner Jugend wichtig ist.“

Doch sein Hauptaugenmerk liegt auf seiner Modelagentur PARS Management. „Mein Baby ist meine Modelagentur und der geht es richtig gut!“ Sein gerade am besten gebuchtes Model ist Zlata Mangafic, die unter anderem für Chanel und Karl Lagerfeld arbeitet.

Außerdem ist Amin auch nicht davon abgeneigt, selber unter die Designer zu gehen. Aber gerade eben will er sich auf seine anderen Projekten konzentrieren. Deswegen hat er momentan auch kein Problem damit, ungebunden zu sein und genießt seinen Single-Status.


Teilen:
Geh auf die Seite von: