Von Victoria Heider 2
Maffay singt für den Frieden

Peter Maffay singt für Afghanistan

Auf einer Pressekonferenz in Berlin stellte Peter Maffay jetzt sein aktuelles Projekt vor. Mit einer Neuinterpretation eines seiner Lieder, möchte er den Menschen in Afghanistan helfen und ein Zeichen gegen den Krieg setzen.


Schon seit langem setzt sich Peter Maffay in vielen Organisationen ein. Dabei geht es ihm besonders um das Wohl der Kinder. Er unterstützt aber auch schon jahrelang die Hilfe für die Menschen in Afghanistan. Mit den afghanischen Musikern Ay Jy und Shabanna hat er sein Lied „Ich wollte nie erwachsen sein“ für den guten Zweck neuinterpretiert. Aus der Melodie von Peter und dem Gesang von Ay Jy und Shabanna entstand der Song „Faryaad“.

Und keiner hätte es gedacht Peter Maffay ist auch in Afganistan eine Berühmtheit. Er hatte mit seiner Band sogar schon Auftritte in Kabul. Sein langjähriger Freund Ay Jy bekräftigt das, „Peter Maffay ist bei uns im Land bekannt. Das ist schon Fakt. Die Leute warten seit fast einem Jahr auf diesen Song.“

Maffay ist wütend über die Situation im Krisengebiet und findet, dass man die Probleme nicht mit Gewalt aus der Welt schaffen kann. Eine Lösung des Konfliktes ist für ihn nur mit Respekt, Verständigung und Toleranz möglich.

Außerdem glaubt er fest an die Wirkung der Musik. Gegenüber tikonline.de sagt er,„Wir können nur hoffen, dass ein Lied, wie das schon oft passiert ist, ein kleiner Baustein ist zu einem großen Haus. Und dieses Haus heißt Zuversicht, heißt Zukunft, heißt Hoffnung, heißt Lächeln, heißt Schmerzen verarbeiten. Das kann Musik machen. Wir wissen das. Das ist die Kraft der Musik.“

Die Erlöse aus den Verkäufen sollen dem Roten Kreuz zu Gute kommen.

Wieder einmal können wir vor Peter Maffay nur den Hut ziehen. Respekt Herr Maffay und viel Erfolg mit dem Song.

Hier könnt ihr euch das Video zu „Faryaad“ ansehen.

Für mehr Prominachrichten könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: