Von Kati Pierson 0
Applaus, Applaus

Peter Kraus: "Zeitensprung" höchste Chartplatzierung in sechs Jahrzehnten

Nein, dies ist kein verspäteteter Aprilscherz! Peter Kraus wird ab nächsten Montag eine Woche lang den höchsten Chartentry seit Beginn seiner Karriere vor fast 60 Jahren feiern dürfen. Mit "Zeitensprung" bewies der "Letzte Rock'n'Roller" einmal mehr den richtigen Riecher zur richtige Zeit!

Als Peter Kraus 1956 in München entdeckt wurde, ahnte sicher niemand, dass heute, nach 58 Jahren dieser Name immer noch und mehr den je in aller Munde sein wird. Nicht nur, dass der Sänger am 18. März seinen 75. Geburtstag feierte, er feierte auch die Geburt seines neuen Albums "Zeitensprung".

"Zeitensprung" landet auf Platz 26 der Albencharts

Dieser Silberling bescherte dem 75-Jährigen jetzt eine Sensation zum Abschied von der Livebühne. Denn mit seinem aktuellen Album „Zeitensprung“ ist ihm mit seinem Einstieg auf Platz 26 der Media Control Charts jetzt der höchste Charteinstieg seiner Karriere gelungen. Und das heißt schon was, wenn man auf die vielen Erfolgsstationen seines Lebens zurück schaut.

17 Musikfilme teilweise an der Seite von Conny Froboess, Schallplattenveröffentlichungen in nahezu ganz Europa (Frankreich, England, Italien und Holland) und den USA in den jeweiligen Landessprachen sowie drei Millionen verkaufte Schallplatten in den ersten vier Jahren seiner Karriere, sprechen eine eindeutige Sprache.

Duett mit Helene Fischer und elf weitere Meisterwerke

Auf dem neuen Album finden sich jedoch keine alten Schinken, sondern vielmehr neue Hits im alten Gewand. Genau mit dieser eigensinnigen Kombination traf Mr. Rock'n'Roll einmal mehr direkt den Publikumsgeschmack. Der Sänger versuchte sich an Ute Freudenbergs "Jugendliebe", Materias "Lial Wolken" und Culcha Candelas "Hamma!" und verpasste ihnen einen "Zeitensprung" in die 50er Jahre.

"Applaus, Applaus", hat sich der Sänger auch für das Duett mit Schlagerkönigin Helene Fischer verdient. "Wär heut' mein letzter Tag" aus der dritten Weihnachtsshow der schönen Sängerin findet sich auch auf dem Album. Den Abschluss bildete ein ganz typischer Peter Kraus: "Sag' beim Abschied rockig Servus". Wird das der Schlusssong auf seiner Abschiedstournee?


Teilen:
Geh auf die Seite von: