Von Kati Pierson 0
Der "Tiger" wird 75

Peter Kraus: Noch keine Rockerrente für Mr. Rock'n'Roll

Schlank, athletisch, scheinbar zeitlos, unsagbar jung geblieben und immer noch bestens bei Stimme – Peter Kraus wird heute 75! Seit 60 Jahren steht er vor der Kamera - zuerst als Schauspieler und dann als Sänger. Er war der deutsche Elvis! Er ist der "Tiger"! Er bleibt für immer "Mr. Rock'n'Roll"!


15 Jahre jung war Peter Kraus als er mit der Rolle des Johnny in Das fliegende Klassenzimmer (1954) nach dem gleichnamigen Buch von Erich Kästner erstmals von sich reden machte. 1956 entdeckte ihn Gerhard Mendelson für Polydor Records bei einem Auftritt im Saal des Deutschen Museums in München. Seine erste Single wurde "Tutti Frutti" - eine Coverversion des Little Richard-Klassikers.

Peter Kraus im Lauf der Jahrzehnte

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Bereits in den ersten vier Jahren verkaufte er zwölf Millionen Alben. Die Presse nannte ihn den "deutschen Elvis". Er wurde zu einem Teenager-Idol und mit Cornelia Froboess zum Traumpaar der späten 50er Jahre. Dieser großen, schlanken und schlaksigen junge Mann begeisterte die Jugend wie kaum ein Zweiter in jener Zeit. Mit Titeln wie Wenn Teenager träumen, Hula Baby, Sugar Baby, Mit siebzehn und Tigereroberte er Radios, TV, Tanzlokale und später auch die Discos.

In weniger als acht Jahren entstanden 36 Singles. Alleine von "Sugar Baby" verkaufte der Sänger 600.000 Exemplare. Für Platin brauchte man "nur" 500.000 Stück. 1964 erschien das zweite und vorerst letzte Studioalbum "Teenager Party" von Peter Kraus für 28 Jahre. 1992 trumpfte er mit einem Chartentry von "Rock‘n’Roll Schmuse Party" auf. Seitdem erschienen in unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Alben des ewig junggebliebenen Rock'n'Rollers. Auch der Schauspielerei blieb er treu.

Peter Kraus denkt noch nicht an Rockerrente

2012 erschien das Album "Für immer in Jeans" Mit mittlerweile 73 Jahren präsentierte er die besten Musiktitel, die er je auf ein Album gepackt hat. Authentisch, ehrlich, immer noch "in Jeans" und einer gehörigen Portion Rock'n'Roll. Mit seiner "Musikrevue" zog er später durch Deutschland. 2013 eroberte er noch einmal die Kinoleinwände in "Systemfehler - Wenn Inge tanzt". "Und was kommt jetzt?"

"... bestimmt noch viel, ich hab noch Spaß an diesem Spiel!" gab er auf dem Album "Für immer in Jeans" selbst die Antwort. An "Rockerrente" denkt der Sänger jedenfalls noch nicht. Zum Geburtstag schenkt er sich jetzt erst einmal einen "Zeitensprung"! Elf deutsche Songs aus Pop, Rock und vielen anderen Stilrichtungen erklingen in einem 50er-Jahre-Sond mit typischen *Hicksern*. Danach geht es noch einmal auf große Deutschland-Tournee.

Es kann mit 75 wie "Mit siebzehn" sein. "Der letzte Rock'n'Roller" hat's vorgemacht. Happy Birthday, "Tiger"! Auf die nächsten 75 Jahre!


Teilen:
Geh auf die Seite von: