Von Kati Pierson 0
"Für immer in Jeans"

Peter Kraus: Back to Rock'n'Roll!

Peter Kraus (72) hat am 27.01. sein neues Album veröffentlicht. "Für immer in Jeans" ist der Titel - und auch seine Lebenseinstellung.


Peter Kraus? Wer bitte schön soll das denn sein? - Wenn Sie sich diese Frage stellen, dann sind Sieentweder noch sehr jung oder haben den Schlager gerade erst für sich entdeckt. Denn dieser rüstige, ja fast knackige 72-jährige gebürtige Münchner ist quasi die Definition für Rock'n'Schlager. Er ist seit den 50er Jahren der deutsche Elvis. Das ist der, der eine zweite Rock'n'Roll-Welle in Deutschland & Österreich auslöste. Und so klingt er auch. Ein wenig Rock'n'Roll, ein bisschen Schlager und ganz viel Blue-Jeans-Feeling.

Freitag kam sein neues Album auf den Markt. Und es klingt nach Leben - nach seinem Leben. Ein Leben für den Rock'n'Roll. Ein Leben in Blue Jeans. Peter Kraus - Jeans - Rock'n'Roll das gehört zusammen wie Sand und Meer. Und, meine Herren: er trägt seit 50 Jahren immer noch die gleiche Größe!

Peter Kraus hat sein Handwerk von klein auf gelernt. Schon während der Schule nahm er Gesangs-, Schauspiel- und Stepunterricht. 1954 spielte er seine erste Filmrolle in der Kästner-Verfilmung  "Das Fliegende Klassenzimmer".

1956 ging es dann auch musikalisch voran mit einer Cover-Version von Little Richards "Tutti Frutti". Er entwicklete sich schnell zum Teenager-Idol und populärsten deutschsprachigen Rock'n'Roll-Sänger. Vielleicht erinnern sie sich noch an "Sugar, Sugar Baby", "Tiger", "Ich bin ja so allein", "Va Bene", "Alle Mädchen wollen küssen", Schwarze Rose, Rosemarie" oder "Sweety". Oder ihnen fallen die Musikfilme von "Conny & Peter" ein. Das waren Conny Froboess und Peter Kraus.

Ab 1970 wurde es relativ ruhig um den ersten "Volks-Rock'n'Roller". Er verschwand nie ganz, aber war auch ned ständig präsent. In den 90ern änderte sich das plötzlich, als deutsch-sprachige Titel wieder moderner wurden. RTL strahlte "Peter's Musikrevue" aus. Eine Show moderiert von Peter Kraus mit Gästen von Schlager bis Austia-Pop.

Seit 2002 gibts auch wieder einige neue Titel und Alben von ihm. Das herausragendste davon ist das Album "Rock'n'Roll is back".

"Für immer in Jeans" ist das neueste Album und es ist phänomenal. Er hat es tatsächlich geschafft den Rock'n'Roll und Blues der 50er und 60er Jahre in ein neues Gewand zu packen. Auf dem Album findet sich eine ausgewogene Mischung aus Rock, Blues und Swing. Die Themen sind vielfältig. Zeitkritisch nimmt er die heutige Jugend ins Auge. Rebeliert gegen das Vorurteil  seine Alter und Rock'n'Roll passen nicht zusammen. Freut sich auf auf der Heimfahrt von einem Konzert auf seine Ehefrau. Stellt klar dass Rock'n'Roll eine Lebenseinstellung und keine Musikrichtung ist. Geht aufrecht und gerade aus, bereut nichts.

Durch das Album zieht sich sein Leben wie ein roter Faden. Jedes Lied erzählt eine Geschichte aus seinem Leben. Auch die Duette mit seinem Sohn Mike Kraus passen da ganz gut zu. Beim Hören des Albums entsteht ein 50er- und 60er-Jahre-Feeling und das Stillsitzen fällt sehr schwer. Es macht Lust auf - ja auf was eigentlich - eigentlich darauf seine diesjährige Tour zu besuchen. Wenn die nur halb so kurzweilig ist, wie dieses Album, dann ist sie jeden cent der Eintrittskarte wert.

Fazit: Absolute Kaufempfehlung selbst für Skeptiker und Schlagergegner! - Es scheint fast so als würde der "Einmal Rock'n'Roller" - "Für immer Rock'n'Roller" mit den Jahren immer besser.


Teilen:
Geh auf die Seite von: