Von Lisa Winder 0
Nicht immer schön

Peter Facinelli verrät seine schlimmsten "Twilight" Momente

Peter Facinelli erzählt in einem Exclusiv-Interview mit Glamour.com, dass es einige unangenehme Momente bei den Dreharbeiten der "Twilight-Saga" gab.


Facinelli gibt in einem Interview mit der Glamour bisher noch unbekannte Details zu den Dreharbeiten der "Twilight-Saga" preis.

"Ich denke, die schlimmsten Momente während der Dreharbeiten, waren die in denen es in strömen regnete. Es hat viel geregnet. Es wird ziemlich deprimierend, wenn es non-stop regnet und die Dreharbeiten werden dadurch auch erschwert", verrät Peter Facinelli der Glamour.

Vor allem die Hochzeit von Bella und Edward, war lange nicht so idyllisch wie sie schlussendlich im Film zu sehen war.

Facinelli erzählt: "Die Hochzeitsszene war wirklich sehr schön, aber ich erinnere mich, dass es stark regnete und sehr kalt war", von all dem ist in dem Film nichts zu sehen.

Am 16. November ist es endlich soweit und der letzte Film der Twilight-Saga "Breaking Dawn 2" kommt in die Kinos. Nicht nur die Fans sind traurig, auch Peter Facinelli wird die Zeit vermissen "Von der Twilight-Zeit nehme ich tiefe Freundschaften und schöne Erinnerungen mit".


Teilen:
Geh auf die Seite von: