Von Mark Read 0

Pete Doherty war so betrunken, dass er sich an seinen Einbruch nicht mehr erinnern kann.


Drogen, Alkohol, Partys und Musik. Das sind wohl die Hauptbestandteile des Lebens von Sängers Pete Doherty. Jetzt haben er und zwei seiner Kumpane wieder Ärger mit der Polizei. Dienstagmorgen sollen sie in Regensburg in ein Musikgeschäft namens „Shadillac“ eingebrochen sein und eine Gitarre sowie mehrere CDs im Gesamtwert von 2000€ geklaut haben. Das Diebesgut wurde am nächsten Tag unweit des Tatorts gefunden. Interessant daran ist nur, das Doherty behauptet, sich an nichts mehr erinnern zu können, weile r einfach viel zu betrunken war. In Regensburg war der Frontmann von Libertines übrigens wegen einem Dreh eines Films in dem er mitspielt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: