Von Mark Read 0
Favorit scheidet aus

Percival Duke: "Mein Rauswurf war geplant"

Was für ein Paukenschlag bei "The Voice of Germany". In der letzten Liveshow vor dem Halbfinale mussten zwei der absoluten Topfavoriten gehen - Ramona Nerra (32) und Percival Duke (46)! Letzterer glaubt, dass sein Rauswurf nicht allein mit schlechter Performance zu erklären ist.


In der Liveshow am Freitagabend wurde Percival Duke von seinem Coach Rea Garvey aus der Show geworfen. Nachdem Michael Schulte von den Zuschauern direkt weitergewählt wurde, lag es am Coach zu entscheiden, welchen der beiden übrigen Kandidaten er ins Halbfinale mitnimmt. Rea setzte dabei auf Jasmin Graf und beendete so Percivals Traum vom Gesamtsieg. Ein Traum, der durchaus realistisch war, schließlich überzeugte der Amerikaner seit der ersten "Blind Auditions" durch tolle Performances, eine unglaublich kraftvolle Stimme und seine ausgeflippte Persönlichkeit.

Nach seinem überraschenden Ausscheiden glaubt Percival nun, dass genau dies der Grund für sein Ausscheiden war. "Mein Rauswurf war vorher geplant", sagte der schrille Sänger im Telefongespräch mit der "Bild am Sonntag". Er sei der Plattenfirma, die hinter "The Voice" steht und bereits das Album des bald festehenden Siegers plant, zu aufmümpfig gewesen. Beweisen lässt sich Percivals Behauptung nicht. Fakt ist, dass er in seiner letzten Liveshow nicht so auftrumpfen konnte wie in allen Auftritten zuvor. Seine Darbietung von Christina Aguileras "Beautiful" war beileibe nicht schlecht, doch es fehlte der Funken Genialität, der zuvor von ihm ausgegangen war.

Musikalisch bedeutet das Aus bei "The Voice of Germany" aber nicht das Ende für Percival. Er konnte die Show als Sprungbrett nutzen, um sein großes Talent unter Beweis zu stellen und werkelt schon an neuen, eigenen Songs, mit denen er durchstarten will.

Auf Facebook schrieb Percival am Samstag: "The Voice hat mir soviel gegeben, und ich bin auch dafür dankbar. Ich sage einfach, was ich am Anfang vor meiner Blind Audition schon gesagt habe: ICH BIN DRAN! Thank you all, und am Montag bin ich wieder im Studio, um den Rest meiner Platte aufzunehmen." Seine Facebook-Fangemeinde, die durch "The Voice" mächtig angewachsen ist, freut sich schon jetzt darauf.


Teilen:
Geh auf die Seite von: