Von Mark Read 0
Private Einblicke im Interview

Pep Guardiola fühlt sich in München pudelwohl

Seit dreieinhalb Monaten schwingt Pep Guardiola das Zepter beim FC Bayern München. Der spanische Star-Trainer ist in der bayerischen Landeshauptstadt in kürzester Zeit heimisch geworden. In seinem ersten großen Interview gab er nun private Einblicke.

Pep Guardiola lobt München in den höchsten Tönen

Pep Guardiola freut sich auf das Champions League-Achtelfinale

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Seine Ankunft wurde gefeiert wie die Rückkehr des Messias. Die erste Pressekonferenz von Pep Guardiola (42) als Trainer des FC Bayern München am 24. Juni war ein weltweites Medien-Ereignis, bei dem der Ex-Coach des FC Barcelona auf Anhieb Sympathiepunkte sammeln konnte.

Und nun, knappe vier Monate später? Unter Guardiola stehen die Bayern nach acht Spielen an der Spitze der Bundesliga und spielen zauberhaften Fußball. Und der Trainer selbst fühlt sich mit seiner Familie in der Millionenmetropole scheinbar pudelwohl.

Guardiolas Frau und Kinder lieben München

Im "Bayern-Magazin" gab der zurückhaltende und sympathische Trainer nun überraschende Einblicke in sein Privatleben. Dort erzählt er: "Für mich ist es immer am wichtigsten, dass sich die Familie wohlfühlt, vor allem meine Kinder. Und die kommen jeden Abend zufrieden und glücklich aus der Schule. Auch meine Frau ist mit dem Leben hier sehr zufrieden."

Und auch kulinarisch gefällt es dem Lebemann offenbar bestens in Bayern. "Ich gehe oft in Restaurants, und ich muss sagen: Das Essen ist super! Ich mag besonders die Würstl von Uli Hoeneß, die sind sensationell. Mir hat es auch sehr gut auf dem Oktoberfest gefallen."

Das klingt nicht so, als hätte Familie Guardiola vor, ihre Zelte in München bald wieder abzubrechen. Eine gute Nachricht für Fußball-Deutschland.


Teilen:
Geh auf die Seite von: