Von Mark Read 0
Live-Ticker zu Guardiola

Pep Guardiola: Das war seine Antritts-Pressekonferenz beim FC Bayern

Heute war es soweit: Beim FC Bayern München hat eine neue Ära begonnen. Der neue Trainer Pep Guardiola stellte sich auf einer ersten Pressekonferenz in der Allianz-Arena den deutschen Journalisten vor. Wir haben für euch die wichtigsten Aussagen des Spaniers mitgetickert.


Was für ein Presserummel! Hunderte Journalisten warteten in der Allianz-Arena in München begierig auf den ersten Auftritt von Pep Guardiola als Bayern-Trainer. Als er dann um kurz nach 12 Uhr den Pressesaal betrat und die Anwesenden mit einem schüchternen "Guten Tag, Grüß Gott meine Damen und Herren" begrüßte, war das Eis gebrochen.

In durchaus gutem, wenn auch nicht perfektem Deutsch sprach Guardiola darüber, was es für ihn bedeutet, Trainer des FC Bayern zu sein. Er hinterließ einen sympathischen und kompetenten Eindruck. Die Bundesliga kann sich über diesen Neuzugang wirklich freuen.

Wir haben für euch mitgetickert - hier könnt ihr die wichtigsten Aussagen von Guardiola noch einmal nachlesen. Viel Spaß!

LIVE-TICKER:

13:00 Uhr: So, damit verabschieden wir uns aus dem Live-Ticker. Guardiola hat bei seinem ersten Auftritt überzeugt und einen guten Eindruck hinterlassen. Die wichtigsten Aussagen des 42-Jährigen könnt ihr weiter unten noch einmal nachlesen.

12:55 Uhr: Wie sieht es mit den Bayern-Nachwuchstalenten aus? Guardiola antwortet: "Ich muss die Spieler erst kennenlernen, sehen und mit Matthias und Kalle sprechen. Ich war ein Jahr in New York, habe wenige Informationen über die jungen Spieler."

12:46 Uhr: Guardiola spricht nochmal darüber, was für eine große Ehre es für ihn ist, beim FC Bayern arbeiten zu dürfen. Er bittet die Journalisten um Verständnis, dass er zum jetzigen Zeitpunkt (und mit seinen Deutschkenntnissen) nicht darüber reden wird, was er zu ändern gedenkt.

12:44 Uhr: Wie findet es Guardiola, dass hunderte Journalisten ihn sehen wollen? "Ich bin ein bisschen nervös", gibt Guardiola zu. Ist verständlich!

12:41 Uhr: Sieh an, er kann sogar fließend italienisch! Ein italienischer Journalist fragt Guardiola, wie es mit Mario Gomez weitergeht. Guardiola: "Alle Spieler sind für mich gleich. Das muss der Vorstand beantworten." Rummenigge sagt: "Am Mittwoch kommt Gomez zum Training, beim Rest muss man sehen."

12:39 Uhr: Guardiola: "Ich muss mich zu 100% anpassen, und zwar an die Spieler. Fußball lebt von den Spielern und den Fans, nicht allein vom Trainer. Ich muss mich anpassen, nicht die Spieler."

12:37 Uhr: Guardiola spricht über den Trainerstab. Er bringt nicht viele Mitarbeiter mit, nur ein paar enge Vertraute aus seiner Zeit in Barcelona. Ansonsten vertraut er voll und ganz den Mitarbeitern des FC Bayern und den Strukturen, die es hier schon gibt.

12:35 Uhr: Ein Reporter fragt Guardiola, was das Alleinstellungsmerkmal des FC Bayern in Europa ist. Guardiola antwortet sofort: "Die Geschichte!"

12:33 Uhr: Guardiola spricht über das Vorbereitungsspiel am 24. Juli gegen seinen Ex-Verein Barcelona: "Ein besonderes Spiel", ganz klar. Aber wichtiger ist für ihn das Supercup-Spiel drei Tage gegen Dortmund. Die Bundesliga hat er laut eigener Aussage fast jedes Wochenende von New York aus verfolgt, vor allem natürlich die Bayern-Spiele.

12:30 Uhr: Kalle Rummenigge spricht über die Erwartungshaltung der Bayern. Der "ehrlichste Titel" ist seiner Meinung nach die Meisterschaft in der Liga, weil man hier über 34 Spiele hinweg beweisen muss. Er ist vor allem neugierig, wie schnell die Automatismen unter Guardiola greifen.

12:27 Uhr: Matthias Sammer sagt, dass sein größter Wunsch es ist, dass die Familie Guardiola sich so schnell wie möglich in München einleben kann. Dabei will der FC Bayern helfen, so gut es geht.

12:25 Uhr: Bayerns Pressesprecher lobt das gute Deutsch von Guardiola. Der Trainer kontert: "Ist alles auswendig gelernt!" und hat die Lacher auf seiner Seite.

12:22 Uhr: Peps Deutsch wird jetzt immer besser. Wie geht er mit dem Druck um, das Triple zu verteidigen? "Ich muss die Vergleiche akzeptieren. Ich habe hier großen Druck und bin mir dessen bewusst. Aber ich nehme die Herausforderung an, kein Problem. Deshalb bin ich Trainer."

12:19 Uhr: Jetzt läuft ein Film, der die Karriere von Guardiola beleuchtet. Schon als Spieler in Barcelona eine Klasse für sich, als Trainer sowieso. 14 Titel in vier Jahren als Trainer - Hut ab!

12:17 Uhr: Pep wieder auf Deutsch: "Ich bin bereit für eine neue Herausforderung. Meine Zeit in Barcelona war wundervoll, aber ich brauchte etwas Neues. Bayern hat mir diese neue Herausforderung gegeben, und ich bin bereit, mein Bestes zu geben."

12:15 Uhr: Uli Hoeneß erzählt vom entscheidenden Treffen in New York. Er habe Guardiola in dessen Wohnung am Central Park besucht und sich mit ihm stundenlang über Fußball unterhalten. Da wusste er, dass es klappen könnte.

12:13 Uhr: Kalle Rummenigge erklärt, dass der Kontakt zu Guardiola vor knapp zwei Jahren entstand und sich vor einem Jahr intensiviert habe. Er habe sofort gespürt, dass diese Partnerschaft passen könnte - "Bayern will Pep, und Pep will Bayern München".

12:10 Uhr: Guardiola wirkt ein wenig nervös, aber sehr sympathisch. Er bedankt sich beim FC Bayern für das Vertrauen, ihn verpflichten zu wollen. Grund seien vor allem die Geschichte des Vereins, die Spieler und der Ruf gewesen, der dem Klub vorauseilt.

12:08 Uhr: Guardiolas erste Worte auf Deutsch: "Guten Tag, Grüß Gott meine Damen und Herren. Verzeihen Sie mein Deutsch, aber ich habe ein Jahr in New York gelebt und das ist nicht der optimale Ort, um Deutsch zu lernen." - Schmunzeln zum Einstand!

12:06 Uhr: Jetzt ist er da! Gemeinsam mit den Bayern-Bossen Rummenigge, Hoeneß und Sammer betritt Pep Guardiola im Saal. Er trägt einen feinen Anzug.

12:03 Uhr: Es hätte schon losgehen sollen, aber Guardiola ist noch nicht im Saal. Dutzende Fotografen stehen mit gezückten Kameras vor der Tür, durch die er gleich kommen muss.

11:59 Uhr: Wie jeder weiß, tritt Guardiola in München ein schweres Erbe an. Vorgänger Jupp Heynckes holte bekanntlich als erster Trainer das "Triple" aus Meisterschaft, Champions League und DFB-Pokal. Aber Guardiola scheint dieser Druck nichts auszumachen.

11:57 Uhr: Bald geht's los. Der Pressesaal in der Allianz Arena platzt aus allen Nähten! "Herzlich Willkommen, Pep" steht in großen Lettern auf dem roten Banner an der Wand.

11:53 Uhr: Nicht nur Bayern-Fans freuen sich auf Guardiola, den begehrtesten Trainer der Welt. Die ganze Bundesliga ist stolz, dass der Mann, der mit Barcelona Titel in Serie holte, jetzt in Deutschland tätig ist.

11:48 Uhr: Mittlerweile ist Guardiola in der Arena eingetroffen. Er marschiert durch die heiligen Hallen und wirkt interessiert. Im Pressesaal ist die Spannung greifbar. Übrigens wurde extra für den neuen Star-Trainer (oder für die Journalisten?) ein üppiges Büffet aufgebaut. Mjam!

11:42 Uhr: Momentan ist Guardiola offenbar schon auf dem Weg zur Allianz Arena, gemeinsam mit Frau und Kind - und mit Bayern-Manager Matthias Sammer. Die Spannung im Raum steigt.

11:39 Uhr: Pep Guardiola kam gestern per Flugzeug aus Barcelona in München an. Seine neue Heimat begrüßte ihn nach vielen sonnigen Tagen zwar mit Regenwetter, aber das wird schon noch werden.

11:27 Uhr: Um die Frage aller Fragen gleich zu beantworten: Ja, Guardiola will die Fragen der Journalisten auf Deutsch beantworten! Er hat in den letzten Monaten angeblich wie ein Besessener Deutsch gelernt (wir berichteten). Wir sind gespannt ...

11:20 Uhr: Herzlich Willkommen in unserem Live-Ticker zur ersten Pressekonferenz des neuen Bayern-Trainers Pep Guardiola! Das Medieninteresse an dieser Konferenz ist enorm, so dass der FC Bayern kurzerhand in die Allianz-Arena ausgewichen ist. Über 200 Pressevertreter wollen dabei sein.


Teilen:
Geh auf die Seite von: