Von Mark Read 0

Penélope Cruz: Ihr Kind soll anonym aufwachsen


Penélope Cruz wurde am 22. Januar Mutter eines kleinen Sohnes. Doch anders als die meisten Hollywood-Stars sprechen Penélope und ihr Ehemann Javier Bardem nicht über ihr Privatleben. So äußerten sie sich nie zu ihrer Beziehung oder Hochzeit und auch nicht zur Schwangerschaft. Fotografen lichteten die Schauspielerin während der Dreharbeiten zu "Fluch der Karibik" mit einem Babybauch ab, sodass das süße Geheimnis gelüftet wurde.

Auch dass der kleine Sohn des Paares Leo heißt, verriet ein Freund. So überrascht es nicht, dass die Schauspielerin und ihr Mann beschlossen haben, ihr Kind aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Es wird keine Magazincover mit der glücklichen Familie geben und auch keine Bilder, die das Paar selbst veröffentlicht. Nur die Paparazzi könnten dem Wunsch nach einen anonymen Leben von Leo einen Strich durch die Rechnung machen.

Dennoch hofft Penélope Cruz, dass die Fotografen es schwer haben werden, ein Bild ihres Kindes zu bekommen. Bisher ist es noch keinem gelungen.

"Ich will, dass mein Sohn - und meine Kinder, wenn ich noch mehr haben sollte - so anonym wie möglich aufwachsen", so die 37-jährige zur amerikanischen Ausgabe der Vogue. Die Oscarpreisträgerin möchte die Privatsphäre ihres Sohnes schützen. Denn nur weil sie und ihr Mann aufgrund ihres Berufes in der Öffentlichkeit stehen, muss dies nicht für ihren Sohn gelten, wie sie im Interview erklärt.

Die frischgebackene Mutter schwebt seit der Geburt von Leo auf Wolke sieben.

"Von der ersten Sekunde an spürt man diese Liebe. Das ist ein wahnsinnige Erfahrung - man verändert sich komplett, und zwar innerhalb einer Sekunde. Die Natur ist ziemlich gut zu uns, weil sie uns neun Monate Zeit gibt, sich darauf vorzubereiten ... aber wenn man dann das Gesicht des Babys sieht, verändert man sich für immer." Es bleibt abzuwarten, ob es dem Paar gelingt, ihr privates Glück zu schützen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: