Von Jasmin Pospiech 0
Ihr Sohn soll es mal besser haben

Peaches Geldof: Ihre Kindheit war so hart

Society-Lady Peaches Geldof ist mit ihrer kleinen Familie, bestehend aus Ehemann Tom Cohen und Söhnchen Astala überglücklich. Sie geben ihr Halt und Geborgenheit. Das war nicht immer so. Peaches Kindheit war überschattet von Trauer, Schmerz und Einsamkeit.

Peaches Geldof bei einer Fashion Show - vier Tage vor ihrem plötzlichen Tod

Peaches Geldof bei einer Fashion Show - vier Tage vor ihrem plötzlichen Tod

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Mein Kind soll eine glückliche Kindheit haben!

Das ist der sehnlichste Wunsch von It-Girl Peaches Geldof (23).

Denn Ihre war dagegen alles andere als normal oder gar schön. Als sie ein Kind war, ließen sich ihre Eltern scheiden. Im Jahre 2000 folgte dann der Drogentod ihrer Mutter. Diese war an einer Überdosis Heroin gestorben. Doch anstatt sich damit auseinanderzusetzen, hat sie sich in exzessive Party-und Drogengeschichten gestürzt, um ihren Schmerz zu vergessen, zu betäuben. Ihr Vater, Sänger und "Live 8"-Organisator Bob Geldof (61) war ihr da keine große Hilfe, sie musste alleine zurecht kommen. Für die Ärmsten der Armen nahm er sich Zeit, nicht so für seine Töchter!

Doch eines Tages sei sie aufgewacht, wie sie in einem Interview mit der britischen "Sun" erzählte, und wusste, dass es so nicht mehr weiter geht, dass sie etwas ändern müsse. Dabei haben ihr ihr Ehemann Thomas Cohen (21) und der gemeinsame Sohn Astala sehr geholfen.

Nun hat sie erkannt, was wirklich zählt im Leben. Deshalb will sie Astala seine Kindheit so angenehm wie möglich machen, ihn spüren lassen, dass er wirklich geliebt wird.

Die größte Herausforderung für Peaches? Dass die kleine Familie für immer intakt bleibt!


Teilen:
Geh auf die Seite von: