Von Anita Lienerth 0
Die Schauspielerin rasierte ihren Kopf

Paula Kalenberg: Ihre Glatze in „Die Wolke“ war echt

Paula Kalenberg und Franz Dinda in "Die Wolke"

Paula Kalenberg und Franz Dinda in "Die Wolke"

(© United Archives / imago)

Eine gute Schauspielerin versucht alles, um ihre Rolle so authentisch wie möglich rüber zu bringen. In „Die Wolke“ verliert Paula Kalenberg als „Hannah“ ihre Haare. Für diese Rolle hat sich die Schauspielerin auch im wahren Leben ihre Haare abrasiert.

Der Film „Die Wolke“ handelt von „Hannah“, die nach einem Störfall im Atomkraftwerk um ihr Leben kämpft. Die radioaktive Strahlung belastet die hübsche „Hannah“, die von Paula Kalenberg (28) dargestellt wird, sehr. „Hannah“ wird in einem Lazarett gepflegt, nachdem sie ohnmächtig geworden ist. Schon kurze Zeit darauf fallen dem Mädchen die Haare aus. Um ihre Rolle so authentisch, wie möglich rüberzubringen, hat sich Paula Kalenberg gegen eine künstliche Glatze entschieden. Für den Film hat sich Paula ihre Haare im wahren Leben abrasiert. Doch der Mut hat sich gelohnt. Für ihre Rolle der „Hannah“ bekam Paula Kalenberg 2006 den „New Faces Award“ als Beste Nachwuchsschauspielerin.

Im Film „Die Wolke“ übernahm auch Tom Wlaschiha (41) eine Rolle. Vielen dürfte der Schauspieler aus der beliebten Serie „Game of Thrones“ bekannt sein. Darin verkörperte er in der zweiten Staffel eine eher unwichtigere Rolle, in der aktuellen Staffel gewinnt sein Charakter „Jaqen H’gar“ jedoch zunehmend an Bedeutung. Doch obwohl Tom auch in Hollywood große Erfolge feiert, bleibt er dem deutschen Publikum weiterhin treu. So war er erst vor Kurzem als Polizist im Kieler „Tatort“ zu sehen.

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?