Von Anja Dettner 0
Weltstar darf nicht mitfeiern

Paul McCartney: Türsteher lassen ihn nicht zu After-Grammy-Party

Paul Mccartney nach der Grammy-Verleihung im Jahr 2016

Paul Mccartney nach der Grammy-Verleihung im Jahr 2016

(© Getty Images)

Auch ein Weltstar kommt nicht auf jede Party und muss mal hinter verschlossenen Türen stehen bleiben! Diese Erfahrung durfte Beatles-Legende Paul McCartney am eigenen Leib machen: Die Türsteher von Tygas After-Grammy-Party in Los Angeles verwehrten ihm und seinen berühmten Freunden den Eintritt.

Am Montagabend wurden zum 58. Mal die Grammys verlieren. Nach der Veranstaltung ließen einige Stars der Hollywood-A-Liga den Abend auf diversen After-Show-Partys ausklingen. So auch Paul McCartney (73)! Zusammen mit Musiker Beck (45) und Foo-Fighters-Drummer Taylor Hawkins (44) wollte der Sänger die Party von Tyga im Nachtclub „The Argyle“ in Los Angeles besuchen. Doch damit hat Paul wohl nicht gerechnet! Der Türsteher ließ die Stars nicht auf die Party. 

„TMZ.com“ postete ein Video, in dem man die Musiker vor der Tür warten sah. Paul nahm die Situation mit Humor und scherzte, wie man in dem Clip hörte: „Wie VIP muss man wohl sein. Wir brauchen einen weiteren Hit.“ Nach wenigen Minuten zog die Gruppe weiter.

Gastgeber Tyga bekam von all dem nichts mit, sonst hätte er Paul und seine Jungs selbstverständlich reingelassen, wie er gleich am nächsten Tag auf Twitter schrieb: „Ich hatte keine Ahnung, dass SIR Paul da war. Ich trat auf und ging sofort wieder. Warum sollte ich Paul McCartney nicht reinlassen? Er ist eine Legende.“ Mit den Türstehern habe er auch nicht gesprochen: „Ich kontrolliere nicht die Tür.“

Dieses Erlebnis wird das Beatles-Mitglied wohl nie vergessen, vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal besser für den Weltstar!

Grammys 2016: Die besten Looks!

Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?