Von Mark Read 0
Drama um's Erbe?

Paris Jackson: Streit mit Tante Janet auf offener Straße!

Bei der Familie des verstorbenen "King of Pop" scheint es drunter und drüber zu gehen. Michael Jacksons jüngste Schwester Janet geriet nun mit ihrer Nichte Paris in einen Streit auf offener Straße, den sogar die Polizei schlichten musste.


Seit dem Tod von Pop-Superstar Michael Jackson im Jahre 2009 hat dessen Mutter Katherine (heute 82) die Vormundschaft für die drei Kinder. In letzter Zeit versuchten jedoch immer wieder anderen Mitglieder des Jackson-Clans, den Nachwuchs des "King of Pop" aus dieser Obhut herauszuholen. Offiziell aus Sorge darüber, dass die alte Dame mit den drei Teenagern überfordert sei. Inoffiziell aber wohl auch, weil sie dann leichter an Jackos Erbe herankommen.

Nun kam es im kalifornischen Calabasas zum öffentlichen Streit zwischen Janet Jackson und Michaels ältester Tochter Paris (14). Janet versuchte, Paris ihr Handy wegzunehmen. Wie die "Daily Mail" berichtet, passt es Janet überhaupt nicht, dass Paris bei Twitter ständig Geheimnisse ausplaudert und ihre Liebe zu ihrer Oma öffentlich kundtut. Wie die britische Zeitung berichtet, soll Janet die 14-Jährige als "verwöhntes kleines Miststück" beschimpft haben. Die Teenagerin hingegen sagte ihrer Tante lautstark, dass sie verschwinden soll. Wie das Video zeigt, schritt letztlich ein Polizist ein und trennte die beiden Streitenden.

Offenbar wird im Haus der Familie Jackson gerade ein erbitterter Streit um's Erbe ausgetragen, an dem unter anderem auch Michaels Bruder Jermaine beteiligt sein soll.

Und Oma Katherine? Die war ja erst kürzlich für fast eine Woche verschwunden, ohne jemandem etwas davon zu sagen. Dass sie spontan bei ihrer ältesten Tochter Rebbie (62) untertauchte, hatte wohl auch damit zu tun, dass sie sich den andauernden Streit nicht länger antun wolle. Paris jedenfalls vermisst ihre Oma immer noch. Bei Twitter schrieb sie gestern: "9 Tage und ich zähle weiter". So lange hat sie ihre Oma nicht mehr gesehen. "So wahr mir Gott helfe. Wer auch immer Schuld daran hat, wird dafür büßen."


Teilen:
Geh auf die Seite von: