Von Stephanie Neuberger 0
Paris Jackson soll ins Internat

Paris Jackson: Nach Selbstmordversuch ins Internat

Nachdem sich Paris Jackson Anfang Juni versuchte das Leben zu nehmen, befindet sich die Tochter von Michael Jackson in einer Klinik. Nach ihrem Aufenthalt dort, geht es für sie aber nicht nach Hause. Stattdessen soll Paris ins Internat gehen.

Paris Jackson liegt noch in der Klinik

Paris Jackson liegt noch in der Klinik

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Anfang Juni schockierte die Nachricht, dass Paris Jackson versuchte sich mit einem Fleischermesser das Leben zu nehmen. Zum Glück kam der Notarzt rechtzeitig und die Tochter des verstorbenen Michael Jackson wurde ins Krankenhaus gebracht. Seit ihrem Selbstmordversuch wird die 15-Jährige behandelt. Doch bald soll ihr Aufenthalt in der Klinik vorbei sein.

Laut der "New York Post" sollen ihre Mutter Debbie Rowe und ihre Oma Katherine Jackson, die seit dem Tod von Michael das Sorgerecht für seine drei Kinder hat, entschieden haben, dass Paris nach ihrem Klinikaufenthalt nicht zurück nach Hause kommt, sondern in ein Internat.

Dieses soll auf problematische Teenager spezialisiert sein und für die Genesung der 15-Jährigen das Richtige sein. Denn ihre Familienangehörigen sind sich einig, dass Paris noch nicht bereit sei, schon wieder nach Hause zu kommen.

Außerdem soll sich die Tochter vom "King of Pop" von Social Media Seiten und dem Internet fernhalten, um keinen Rückfall zu bekommen, wenn sie die Schlagzeilen über sich und ihre Familie liest.

Hoffentlich ist die Einrichtung der richtige Ort für Paris Jackson.


Teilen:
Geh auf die Seite von: