Von Lena Gulder 0
Paris Hass auf Justin

Paris Jackson klagt Justin Bieber an: Er sei ein schlechtes Vorbild

Paris Jackson hat derzeit mit ernsthaften Problemen zu kämpfen. Nach ihrem Selbstmordversuch befindet sie sich in einer Klinik. Den neuesten Gerüchten zufolge, soll Paris Jackson besonders wütend auf Justin Bieber sein. Es fiel sogar das Wort Hass. Doch was hat Justin Bieber getan?


Alle Augen sind derzeit auf Paris Jackson gerichtet. Nachdem sich die 15-Jährige vor ungefähr einer Woche das Leben nehmen wollte, sorgen sich viele Menschen um sie, darunter auch Prominente wie Demi Lovato. Die Tochter von Michael Jackson befindet sich derzeit noch im Krankenhaus und wird psychiatrisch behandelt.

Ein Insider verriet nun "TMZ", dass Paris Jackson voller Wut auf Justin Bieber ist. Ihr Unmut über den Sänger rührt daher, dass sich einige seiner Anhänger als Liebesbeweis für ihn ritzen. Das twitterten seine Fans auf seiner Seite. Und was tut Justin Bieber dagegen? Gar nichts. Aus diesem Grund soll ihn Paris Jackson als schlechtes Vorbild bezeichnen.

Die Quelle von "TMZ" geht sogar noch weiter. Paris soll sogar gesagt haben, dass sie Justin Bieber hasse. War ihr angeblicher Hass nicht auch ein Hilfeschrei? Schließlich ritzte sich Michael Jacksons Tochter selbst und niemand kam ihr zu Hilfe.

Natürlich ist es nicht ganz von der Hand zu weisen, dass sich Justin Bieber im Laufe seiner Karriere einige Ausrutscher leistete. So tauchten Fotos des 19-Jährigen auf, wo er Marijuana raucht. Paris Jackson sollen diese Bilder besonders schockiert haben.

Vielleicht nimmt sich Justin Bieber die Anschuldigungen zu Herzen und ist in Zukunft mehr für seine Fans da.


Teilen:
Geh auf die Seite von: