Von Mark Read 0
Jackos Tochter trifft ihre Mama

Paris Jackson hat wieder Kontakt mit ihrer leiblichen Mutter

Paris Jackson ist die Tochter der verstorbenen Pop-Legende Michael Jackson und dessen zweiter Ehefrau Debbie Rowe. Die Mutter trat nach der Scheidung das Sorgerecht an "Jacko" ab. Nun haben sie und ihre Tochter offenbar nach vielen Jahren wieder Kontakt.


Wie die Webseite "TMZ" unter Berufung auf Quellen aus dem Umkreis von Paris Jackson und Debbie Rowe berichtet, haben sich die einzige Tochter des verstorbenen "King of Pop" und ihre leibliche Mutter einander wieder angenähert.

Rowe war von 1996 bis 1999 die zweite Ehefrau von Michael Jackson. Sie brachte sowohl dessen ältesten Sohn Prince Michael als auch - ein Jahr später - Paris zur Welt. Nach der Scheidung des Paares trat sie gegen eine Abfindungssumme das alleinige Sorgerecht an den Popstar ab. Zum Zeitpunkt dieser Einigung war Paris drei Jahre alt, seitdem hat sie ihre Mutter so gut wie gar nicht mehr gesehen.

Am Mittwoch feierte Paris ihren 15. Geburtstag und soll diesen laut "TMZ" mit ihrer leiblichen Mutter verbracht haben. Und es soll nicht das erste Treffen in letzter Zeit gewesen sein. "Die beiden hingen einach zusammen rum. Sie sind sich einander sehr vertraut geworden", erzählt ein Insider. Doch offenbar wollte Rowe diese Treffen nicht an die große Glocken hängen, damit nicht der Verdacht entsteht, sie wolle Profit aus der Sache schlagen.

Offiziell liegt das Sorgerecht für die minderjährigen Kinder von Michael Jackson noch bei dessen Mutter Katherine und Bruder TJ.


Teilen:
Geh auf die Seite von: