Von Mark Read 0

Paris Hilton: Stalker festgenommen


Paris Hilton kommt einfach nicht zur Ruhe. Erneut wurde ein Eindringling auf ihrem Grundstück in Malibu festgenommen. Es ist nicht das erste Mal, dass jemand versucht, in das Anwesen von Paris einzubrechen. Diesmal nahm die Polizei einen Mann fest, der auf dem Grundstück der Villa herumlungerte und in das Haus schaute. Doch der Kerl ist kein Unbekannter. Ganz im Gegenteil, er ist bereits des Öfteren aufgefallen, als er Paris nachstellte.

James Rainford ist ein Stalker der 30-jährigen und wurde bereits deswegen verurteilt. Im Januar musste er sich vor Gericht wegen Hausfriedensbruch verantworten, weil er in das Anwesen der Hotelerbin eingebrochen war. Das Gericht verurteilte James Rainford zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe und er muss sich 180 Meter von dem Starlet und ihrer Villa fernhalten. Allerdings hat er mit seinem kleinen Besuch gegen die Auflagen verstoßen. Daher hat die Polizei James festgenommen und er befindet sich weiterhin in Gewahrsam. Wie die Los Angeles Times auf Berufung der Polizei berichtet, kann Rainford aber auf Kaution von 20000 Dollar wieder auf freien Fuß kommen.

Leider ist es nicht das erste Mal, dass der Stalker gegen die Auflagen verstößt. Im April attackierte James den damaligen Freund von Paris Hilton. Vor dem Gerichtsgebäude sprang er Cy Waits, der Paris an der Hand hielt, von hinten an und schlug ihn auf den Kopf. Auch dafür musste sich Rainford von Gericht verantworten. Obwohl er zu einer Gefängnisstrafe von 227 Tagen verurteilt wurde, kam James vorzeitig wieder frei.

Der erneute Vorfall vom Wochenende beweist, dass der Stalker nicht vorhat, von Paris abzulassen und ihn die Strafen und Anordnungen wenig beeindrucken. Was ihm nun blüht, ist derzeit nicht bekannt. Auch ob Paris zum Zeitpunkt der Festnahme Zuhause war, ist unbekannt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: