Von Mark Read 0

Paris Hilton musste den Flieger nach Hawaii verlassen


…und diesmal war es nicht mal ihre eigene Schuld!

Die Hotelerbin und clevere Geschäftsfrau Paris Hilton musste am Dienstag das Flugzeug verlassen. Mit ihr noch etwa 200 weitere Passagiere. Allesamt wurden evakuiert. Der Grund hierfür war scharfes Messer. Dieses wurde von einem aufmerksamen Mitarbeiter kurz vor Abflug gefunden.

Die Entscheidung hat sich im Nachhinein als etwas zu voreilig herausgestellt, denn wie dann später festgestellt wurde, handelte es sich bei der Messer- Waffe doch nur um ein Catering-Messer, das die Kabinenbesatzung wahrscheinlich nur unabsichtlich an Bord vergessen hatte.

Hierzu gab eine Sprecherin der betreffenden „Fluggesellschaft „Delta-Air-Lines“ bekannt, dass die sofortige Evakuierung der Flug- Passagiere eine reine Vorsichtsmaßnahme zum Wohle aller war.

Die Blondine Paris Hilton zeigte sich trotzdem mehr als verängstigt und twitterte zitternd:

„Es ist so seltsam, dass ein Messer an Bord kam“, so die Hotelerbin.

Ja, ja Paris – natürlich ist das seltsam…?

Das hat Paris aber mal wieder gut und glas- klar erkannt!

Das reiselustige Partygirl Paris Hilton war von Los Angeles gestartet. Sie wollte einen Kurzurlaub mit ihrem neunen Lover Cy auf Hawaii verbringen.

Dann ging es endlich trotz der Aufregung noch los. Der verspätete Flug der Boeing 757 hob eine Stunde später gen Hawaii ab.

„Ich kann es kaum erwarten auf Maui anzukommen", tippte Blondine Paris Hilton erleichtert auf ihrer Twitter- Seite.

Es ist anzunehmen, dass sich die Hotelerbin derzeit genüsslich mit ihrem Lover in der warmen Sonne Hawaiis vergnügt.

Na dann – schöne Weihnachten Paris!


Teilen:
Geh auf die Seite von: