Von Mark Read 0

Paris Hilton: Hat sich das Party Girl wirklich geändert?


Paris Hilton, das Party Girl schlechthin, scheint ihr Leben wirklich von Grund auf verändern zu wollen. Nicht nur, dass sie es genießt, mit der kleinen Tochter ihres Freundes die Wochenenden zu verbringen und die Kleine vor kurzem als ihre neue beste Freundin bezeichnete, auch mit den Partys scheint es für die 29 jährige tatsächlich vorbei zu sein.

Es ist kaum zwei Wochen her, als Paris Hilton der Party Szene den Rücken kehrte. Diese Zeit scheint ihr bereit gereicht zu haben, ein erstes Fazit zu ziehen. „Wenn man so lange wie ich in der Partywelt unterwegs ist, wird das ganze langweilig. Deswegen werde ich mich auch für bessere und größere Dinge einsetzen.“

Bessere und größere Dinge, für die sie sich engagieren kann, hat Paris Hilton ja bereits gefunden. In ihrer Wohltätigkeitsarbeit geht die junge Frau gerade zu auf. In einem Interview mit dem „Radar“ geriet Paris Hilton fast schon ins Schwärmen, als sie auf ihre gemeinnützigen Tätigkeiten angesprochen wurde: „Diese Woche habe ich mit der Arbeit angefangen und wir haben Kürbisse von einer Farm geholt, mit Schnitzereien und Farbe aufgepeppt. Wir haben so viele lustige Dinge für die Kinder gemacht. Es war einfach toll!“

Sollte Paris Hilton tatsächlich einen neuen Sinn in ihrem Leben gefunden haben? Nach all den negativen Schlagzeilen um ihre Drogen- und Partyexzesse ist es ihr wirklich zu wünschen. Die Spenden gehen übrigens an eine Organisation für Kinder und für die frühzeitige Erkennung von Brustkrebs. Sich für dies zu engagieren scheint Paris Hilton gut zu bekommen, es ist auf jeden Fall sinnvoller, als sich Gedanken über das beste Party Outfit zu machen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: