Von Mark Read 0

Paris Hilton: gibt Drogenbesitz bei Gericht zu


Hotelerbin Paris Hilton steht schon wieder vor Gericht. Diesmal in Las Vegas.

Paris Hilton hat sich am Montag vor einem Gericht in Las Vegas des Drogenbesitzes und Widerstands gegen die Staatsgewalt für schuldig bekannt.

Was blieb ihr auch anders übrig!

Mit ihrem Schuldeingeständnis entgeht Paris Hilton nun einem weiteren Knastaufenthalt.

Selbstverständlich hatte Madame Hilton zuvor mit der zuständigen Staatsanwaltschaft durch ihren Anwalt eine für sie „passende“ Abmachung ausgehandelt. Das „erfolgreiche“ Blondchen bekommt „nur“ eine einjährige Bewährungsstrafe aufgebrummt und muss ein Therapieprogramm für Drogenabhängige absolvieren. Zusätzlich wurde die berühmte Hotelerbin noch zu 200 Stunden Sozialdienst und zu einer für sie geradezu lächerlichen 2000-Dollar- Geldstrafe verdonnert.

Verstößt die Hilton gegen die Bewährungsauflagen, droht ihr erneut der Knast als Luxusherberge. Nur diesmal gleich für ein Jahr.

Die „schlaue“ Blondine Paris erschien zu ihrer Anhörung vor Gericht in Las Vegas in einem schmalen schwarzen Rock und in einer sehr braven, hellen Bluse.

Ausdrücklich betonte der zuständige Richter, dass Paris Hilton sich nichts mehr zu Schulden kommen lassen dürfe!

Die reiche Hotelerbin Paris Hilton war am 27. August wegen Kokainbesitzes in Las Vegas festgenommen worden. Als Paris nach einem Lippenstift in ihrer Tasche greifen wollte, fiel ein kleines Plastiktütchen aus ihrer Chanel-Handtasche. Und das einem Polizisten direkt vor die Füße.

Was für ein Pech! Dumm war daran allerdings, dass sich darin 0,8 Gramm Kokain befanden. Paris bestritt zuerst, dass es sich um ihre Tasche handeln würde. Sie gehöre einer Freundin und sie habe sie sich nur geliehen.

Wie dumm und naiv muss man sein, um dieser Version Glaube zu schenken…!

Na ja, der Mensch geht ja bekanntlich von sich aus…

Jetzt allerdings vor Gericht in Las Vegas räumte die Skandal- Blondine ein, dass sie die Polizisten belogen habe, als sie behauptete, die Handtasche, in der das Kokain gefunden wurde, gehöre nicht ihr.

Späte Einsicht, aber immerhin!

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: