Von Mark Read 0

Paris Hilton: Festnahme wegen Drogenbesitz


Da wollte Paris Hilton nur ein wenig WM-Luft schnuppern und landet stattdessen im Knast. Gestern schaute das Party- Sternchen mit ein paar Freunden das Spiel Holland gegen Brasilien an. Kurz nach dem Spiel klickten die Handschellen. Paris Hilton und ihre Freundin wurden verhaftet, weil sie Marihuana rauchten. Dies berichtet die südafrikanische Zeitung news24. Paris Hilton musste sich noch am gleichen Tag vor Gericht verantworten.

Der Richter ließ die Anklage gegen Hilton fallen, die sich ganz brav mit "Danke Euer Ehren" verabschiedete. Die Verhandlung dauert somit nur wenige Minuten. Für ihre Freundin, die ebenfalls wegen Marihuana- Besitz festgenommen wurde, lag der Fall schon anders. Das Playmate wurde vom Gericht schuldig gesprochen. Grund war, dass sie zum Zeitpunkt der Festnahme den Joint in der Hand hielt. Die Strafe beläuft sich auf 30 Tage Knast. Allerdings hat sie auch die Möglichkeit, dank einer Geldstrafe in Höhe von 102 Euro nicht ins Gefängnis zu müssen. Selbstverständlich entschied sich die Freundin von Paris Hilton für die Geldstrafe. Diese kann sicherlich aus der Portokasse bezahlt werden.

Angereist ist die Partygesellschaft mit einem Privatjet. Die Reise nach Südafrika wird Paris Hilton und ihrer Freundin vermutlich für immer im Gedächtnis bleiben. Es war auch nicht das erste Mal, dass Paris vor einem Richter stand. In Los Angeles wurde sie wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss sogar zu einer Freiheitstrafe verurteilt. Über 20 Tage saß die Hotelerbin hinter Gittern. Das hätte ihr eigentlich eine Lehre gewesen sein sollen. Stattdessen raucht Hilton Marihuana. Sie hatte nochmal Glück. In Südafrika wäre das Gefängnisleben sicher noch unangenehmer als in Amerika.


Teilen:
Geh auf die Seite von: