Von Sarah Zuther 0
Heißer Zuwachs in Deutschlands berühmtester WG

Pamela Anderson: Vom Hollywood-Star zum Big-Brother Promi

Die Insassen des „Promi Big Brother“-Hauses bekommen am Dienstagabend eine neue Mitbewohnerin. Ex-Baywatch-Nixe Pamela Anderson zieht ein und wird vermutlich für einigen Wirbel sorgen. Am Montagabend musste Jan Deutschlands berühmtester WG verlassen.

Pamela Anderson zieht ins Promi-Big-Brother-Haus

Ex-Baywatch-Nixe Pamela Anderson zieht in den Container

(© Gustavo Caballero / Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Vom Hollywood-Star zum Big-Brother Promi

Packt den roten Badeanzug und die Rettungsboje aus: Hollywood-Star Pamela Anderson (46) gibt sich im "Promi Big Brother"-Haus die Ehre! Heute Abend 22:15 Uhr überrascht die schöne"Baywatch"-Nixe in SAT.1 die restlichen acht Promi-Bewohner. Ob die 46-Jährige auf Empfehlung ihres Kollegen David Hasselhoff (61) nach Berlin kommt? Der berühmteste Rettungsschwimmer der Welt schwärmt ja bekanntlich immer noch von seinen neuen Freunden aus dem "Promi Big Brother"-Haus …

Dreizehn Mal war sie auf dem Playboy-Cover

Wird Pamela auch in der TV-WG die Hüllen fallen lassen? Inzwischen ist sie immerhin 46 Jahre alt und zweifache Mutter. Doch abhalten dürfte die dralle Blondine das nicht. Nach ihrem Mega-Erfolg als sexy Rettungsschwimmerin bei "Baywatch" zierte sie ganze dreizehn Mal das Cover des Männermagazins „Playboy“. 2011 machte sie sich das letzte Mal für das Playboy-Cover nackig. Druch ihren selbstgedrehten Porno-Film mit ihrem Ex-Mann, Rocker Tommy Lee (50), versuchte sie ihre Karriere voranzutreiben.

Geldnot trieb Pamela ins Promi Big Brother-Haus

Schon länger wird gemunkelt, dass Pamela pleite sei, zog 2010 mit ihren Kindern sogar in einen Wohnwagen. Daher wird Geldnot vermutlich auch der Grund für den Big Brother-Einzug der 46-Jährigen sein. Bleibt nur zu hoffen, dass die Schauspielerin mehr Durchhaltevermögen beweist, als ihr Rettungsschwimmer-Kollege David Hasselhoff, der bereits nach vier Tagen im Container das Handtuch warf.


Teilen:
Geh auf die Seite von: