Von Mark Read 0
Feuer bei Ozzy Osbourne

Ozzy Osbourne: Glück im Unglück bei Hausbrand

Da haben Ozzy Osbourne und seine Frau Sharon noch einmal Glück gehabt. Die Gattin des Altrockers löste versehentlich ein Feuer im Wohnzimmer des Osbourn'schen Anwesens aus, bei dem Ozzy leichte Verletzungen erlitt - und seine Haare ankokelte.


Ozzy Osbourne und seine Frau Sharon sind ja so einiges gewohnt. Seit der mega-erfolgreichen MTV-Serie "The Osbournes" wissen Millionen von Fernsehzuschauern, wie chaotisch es im Haus des Altrockers und seiner treusorgenden Frau zuweilen zugeht. Doch kürzlich hatten auch das stresserprobte Ehepaar Glück im Unglück.

Denn Sharon Osbourne löste durch ein Versehen ein Feuer im Wohnzimmer des Anwesens in Beverly Hills aus, das sich schnell über eine größere Fläche ausbreitete. Die Frau des Altrockers hatte eine Kerze in einem Glas brennen lassen, welches über Nacht explodierte. Daraufhin fingen weite Teile des Wohnzimmers Feuer.

In ihrer eigenen US-Fernsehshow berichtete Sharon, dass sie gegen fünf Uhr früh durch das Bellen ihres Hundes wach geworden sei: "Ich ging hinunter und sah, dass das ganze Wohnzimmer brannte!" Ozzy Osbourne, der wegen einer Operation einen eingegipsten Arm hatte, versuchte, den Brand zu ersticken und verletzte sich dabei an der Hand.

Noch schlimmer wurde es, als Sharon versuchte, den Brandherd mit Wasser zu löschen. Dadurch kam es zu einer Stichflamme, die Ozzy viele Haare versengte und auch seine Augenbrauen ankokelte.

Zwar ging letztlich doch noch alles gut aus, doch Sharon gibt sich zurecht reumütig: "Alles, was man nicht tun sollte - mit angezündeten Kerzen ins Bett gehen, die Türen bei einem Feuer öffnen, Wasser draufgießen - alles das haben wir gemacht."

"Als die Feuerwehr uns die Leviten las, hätten Sie Ozzy mal hören sollen: 'Das tut sie mir schon seit 32 Jahren an! Ich sage ihr ständig: Keine Kerzen mehr!'"

Hoffentlich kann Ozzy seiner Liebsten noch einmal verzeihen. Immerhin hatten sie Glück im Unglück.


Teilen:
Geh auf die Seite von: