Von Sabine Podeszwa 0
Politisches Liebes-Outing

Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht sind ein Paar!

Auch Politiker sind nur Menschen und verlieben sich. Richtig spannend wird es natürlich, wenn ein Politiker sich in eine andere Politikerin verliebt. So geschehen bei der Linkspartei. Dort gab es heute das Liebes-Outing von Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht!


Lange wurde schon hinter vorgehaltener Hand über Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht getratscht. Die Vertrautheit zwischen den beiden war einfach sehr groß, das war nicht zu übersehen. Jetzt ließ Lafontaine (68) auf dem Landesparteitag der Linken im Saarland die Bombe platzen und stellte die frisch gewählte Vize-Parteichefin Wagenknecht (42) als seine neue Freundin vor. "Ich lebe seit einiger Zeit getrennt und bin mit Sahra eng befreundet" sagte er am Ende seiner Rede und erntete erstaunte Gesichter. Diese Bekanntmachung wäre auch der Grund gewesen, weshalb er Sahra nach Saarbrücken mitgebracht hätte. Von Wagenknecht gab es diesbezüglich keinen Kommentar: "Es ist alles gesagt", ließ sie knapp vernehmen.

Oskar Lafontaine ist aktuell noch in dritter Eher mit Christa Müller verheiratet, mit der er auch einen Sohn hat. Sahra Wagenknecht ist bis vor kurzem noch mit dem Produzenten Ralph Niemeyer liiert gewesen. Nun haben sich zwei Gleichgesinnte gefunden und müssen sich jetzt erstmal ein dickes Fell anlegen, denn an süffisanten Kommentaren wird es sicher nicht mangeln. Ob sich beide mit ihrem Bekenntnis einen Gefallen getan haben, wird die Zeit zeigen. Zumal Wagenknecht ja nachgesagt wird, mit dem Parteivorsitz zu liebäugeln, der im kommenden Jahr gewählt wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: