Von Victoria Heider 1
MacFarlanes Busen-Song

Oscar-Moderator Seth MacFarlane singt schlechten Kalauer

Ach was waren das noch für Zeiten, als Billy Crystal Anfang der Neunziger mit schöner Regelmäßigkeit die Oscars moderierte. Der diesjährige Moderator Seth MacFarlane hat mit seinem schlüpfrigen Lied eher für unschöne Mittelmäßigkeit gesorgt.


Der Opening Song, also das Lied, welches der Oscarmoderator am Anfang der Show singt, ist eins der Highlights bei jeder Acadamy Awards-Verleihung. Billy Crystal hatte insgesamt neunmal die Ehe diesen Song als Moderator zu singen. Immer witzig und bissig aber dennoch mit viel Liebenswürdigkeit hat er die Nominierten und deren Filme aufs Korn genommen.

Der diesjährige Moderator Seth MacFarlane ist zwar seines Zeichens Komiker, aber leider nicht lustig, sondern nur vulgär.

Mit seinem Opening Song "We saw your Boobs" (Eure Möpse haben wir schon gesehen) bediente er die unterste Schublade der Kalauer und Geschmacklosigkeiten. Fremdschämen par excellence. Die Retro-Revue-Show unterstrich den American Pie-Charme des Liedes zusätzlich.

Ziel und Aussage des Musikstücks war es nach stern.de, mal wieder die Prüderie der Amerikaner auf die Schippe zu nehmen. Ja, mal was ganz neues und so kreativ umgesetzt.

In dem Lied, besingt MacFarlane Schauspielerinnen, die im Laufe ihrer Karriere für einen Film schon mal blank gezogen haben. Dabei geht es aber nicht um Teeniekomödien, sondern um ernst zunehmende Filme, wie z.B."Brokeback Mountain" oder "Der Vorleser".

Die Reaktionen der besungenen Schauspielerinnen im Publikum sprachen eindeutig dafür, wie unspaßig diese das Lied fanden. Naomi Watts fror das Gesicht ein und Charlize Theron dreht sich fast schon angeekelt weg. Die einzige die sich gefreut hat, war Jennifer Lawrence, da in dem Lied erwähnt wird, dass ihre Oberweite noch nicht öffentlich zu sehen war.

Hier könnt ihr euch den Opening Song ansehen:

Für mehr Neuigkeiten aus Hollywood könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: