Von Sarah Winter 0
Mit drei Golden Globes prämiert

Oscar-Favorit „Boyhood“: Fakten zum hochgelobten Drama

„Boyhood“ liegt aktuell im Oscar-Rennen um den Titel "Bester Film des Jahres" ganz weit vorne. Experten tippen ganz klar auf das Drama: Auch die Quote in den Wettbüros von Las Vegas (2:5) spricht dafür - alle scheinen sich also schon einig zu sein, dass „Boyhood“ abräumen wird. Hier erfahrt ihr interessante Fakten zu dem ungewöhnlichen Blockbuster..

Zur Oscar Verleihung müssen wir uns noch bis zum 22. Februar 2015 gedulden. Dann werden wir endlich wissen, ob „Boyhood“ den Preis als bester Film gewinnt. Schon jetzt bekommt der Film eine Auszeichnung nach der anderen, darunter sogar drei Golden Globes.

Handlung des Dramas

Der Film handelt von der Kindheit von „Mason Evans“ (Ellar Coltrane, heute 20 - zu Beginn der Dreharbeiten sechs), die völlig durcheinander gerät, als dessen geschiedene Mutter (Patricia Arquette, 46) beschließt, nochmal das College zu besuchen. Wir erleben eine sehr persönliche Lebensgeschichte vom Grundschulalter bis zur Collegezeit.

„Boyhood“-Fakten

Unglaublich, aber wahr! Die Dreharbeiten dauerten ganze zwölf Jahre lang! Regisseur Richard Linklater drehte also fast jährlich seine Filmszenen rund um „Mason", seine Familie sowie seine Freunde, bis die Dreharbeiten im Oktober 2013 abgeschlossen wurden. Insgesamt dauert das packende, spannende Drama ganze drei Stunden. Seine Film-Schwester „Samantha“ ist übrigens die Tochter des Regisseurs. Hollywood-Schauspieler Ethan Hawke (44) spielt in „Boyhood“ Masons Vater.

Bleibt abzuwarten, ob „Boyhood“ bei den Oscars 2015 wirklich abräumt. Schließlich sind auch viele weitere hochkarätige Filme nominiert.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?


Teilen:
Geh auf die Seite von: